Koch Mittwoch #1

Einen schönen Mittwoch wünsche ich euch.

Ich habe mich jetzt doch dazu entschieden noch einen kleinen Post mitten in der Woche zu machen und hier ist er, viel Spaß bei den folgenden Worten.

Ja, heute war mal wieder so ein Tag. Ein Tag wo ich kochen musste. Da mir das immer auf den Keks ging jeden 5. Tag zu kochen habe ich einfach mal statt 500 gr Gemüse einfach das doppelte gemacht. Ha, ich hab´s halt drauf! Naja, der kleine bekommt seit etwas über eine Woche mittags seinen Brei und es schmeckt ihm scheinbar auch recht gut. So das ich mich dazu entschlossen habe mal Möhren mit Kartoffeln zu kochen. Ich hab da so eine tolle Küchenhilfe, den Thermomix TM31, dazu habe ich mir dann ein paar Kochbücher gekauft.

Diese hier habe ich: Kochen für Babys,  Kochen mit dem Thermomix, und das Große GU Kochbuch

Mein Rezept habe ich allerdings aus dem Kochen für Babys Kochbuch und die Reihenfolge beim Kochen habe ich aus dem Thermomix Kochbuch entnommen. Ich verwende derzeit nämlich noch keine Säfte, wirklich nur rein die Garflüssigkeit und Öl. Dann fülle ich den fertigen Brei in geeignete Behälter, derzeit nehme ich die großen von der Firma Nuby und bin bisher sehr begeistert. Sie sind für die Spülmaschine geeignet, zum einfrieren und sie dürfen sogar in die Mikrowelle, also bei mir super aufgehoben. Heute habe ich 1 kg Möhren und 700 gr Kartoffeln verwendet, klingt viel ist es aber eigentlich überhaupt nicht. Ich musste doch tatsächlich heute Vormittag 2 Durchgänge beim zerkleinern und 3 Durchgänge beim garen und pürieren machen. Meine Güte, das dauerte vielleicht, aber ein gutes hat der Thermomix, man muss die ganzen 20 Minuten des garens so gut wie nichts machen. So dass ich nämlich zwischendurch bei dem kleinen Brei König gucken konnte, was er gerade treibt. Seit heute dreht er sich nämlich auf den Bauch! Jedoch nur wenn ich nicht im Raum bin. Liegt er dann auf dem Bauch, so schreit er auch sofort los und ich hätte beim kochen auf dem Herd glaub ich nicht so wirklich nach ihm sehen können. Deswegen war es schon gut im Thermomix zu kochen. Wie bereits erwähnt habe ich dann zwischendurch den kleinen auf den Rücken zurück gedreht oder in den Arm genommen. Um 14 Uhr war die 1. Portion fertig und die 2. wurde zum Garen bereit gemacht, in dieser Zeit bekam ich einen Anruf für mich und meinen Vater zu kochen, es gab für uns Gyros mit Reis und Zaziki (da weiß ich leider nicht wie man das richtig schreibt, bitte reißt mir meinen Kopf nicht ab). Um 15 Uhr wurde dann gegessen und um 15.30 uhr war auch der 3. Durchgang fertig. Ich habe den Rest auf die schon befüllten Becher verteilt, da ich einfach keinen leeren mehr hatte. Jetzt habe ich also 11 Becher voll, eine Portion ist für morgen im Kühlschrank und die restlichen 10 Becher werden eingefroren und sind angedacht jeweils 2 Portionen Mittagessen zu sein, da der kleine Mann noch keine knapp 200 gr schafft.

Ja, in der Tat, die Becher habe ich bis um die 200 gr befüllt. Zur Zeit schafft klein F. so an die 150 gr vielleicht. Noch nicht einmal ein Glas, wenn ich es so kaufen würde. Morgen gibt es jedenfalls so 97 gr Möhren-Kartoffel Brei da werde ich sehen wie es ihm schmeckt und die Menge nach und nach steigern. Eingefrorene Mengen sind von 140-240 gr. Manches werde ich einfach über 2 Tage strecken. Ich bin gespannt wie ihm das neue so schmeckt.

Nun erstmal genug zum kochen, jetzt wird entspannt und viel gekuschelt. Bis spätestens Montag, zum offiziellen Blog, wo ich ausführlich über meine Schwangerschaft berichte.

Geniesst den Tag noch und habt´s fein!

Herzliche Grüße eure Nina <3

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.