Koch Mittwoch #4

Hey ho ihr lieben und willkommen zum Koch Mittwoch Nummer 4, ja richtig gelesen Nummer 4 schon!

Am Wochenende war wieder groß kochen dran diesmal habe ich Pastinake Süsskartoffel gekocht, er mochte es das letzte mal so Gerne. Da mein kleiner die letzten Tage so schlecht gegessen hatte, bekam er dem entsprechend auch eine kleinere Portion am Mittag. Insgesamt habe ich also etwa 100 gr Brei auf 9 Töpfchen, eine Portion für den Tag an dem ich gekocht habe, also Samstag, und da diese Portion so Monster mäßig groß war habe ich einfach ein paar löffel in ein gespültes Obst Gläschen gefüllt bis es halb voll war. Ja, ich kaufe die Obst Gläschen ich weiß einfach nicht welches Obst ich nehmen kann. In den letzten Tagen hatten wir hier weiche Äpfel, Bananen und Kiwis, daraus hab ich einfach ein bisschen was gezaubert und ihm gegeben, ihm hat es geschmeckt.

Zu der Kiwi muss ich jetzt allerdings sagen, dass man es einfach probieren sollte. Im Internet steht so viel, das man ab 6 Monaten anfangen kann, dann wiederum erst ab 1 Jahr…nun ja, die Meinungen spalten sich. Meiner hat einfach Kiwi bekommen da war er fast 7 Monate alt. Ich hab die Kerne raus gesiebt, die Gläschen mit Kiwi habe ich mir auch mal zum probieren gekauft, die gibt es komischerweise nach dem 4. Monat. Sehr komisch. Leider sind die von babylove (dm eigen Marke) einfach aus dem Programm genommen worden, zumindest bei uns im dm.

Nun denn, kommen wir mal zum backen. Ich habe Baby Kekse gebacken, mit 3 Zutaten. Das Rezept stammt aus einer Facebook Mami Baby Gruppe nur von Babys die 2016/17 geboren sind bzw. Werden. Die Zutaten die man für diese Kekse braucht, sind

  • 100 gr Maismehl
  • 1 Banane
  • 50 gr lauwarme Butter

Die Butter habe ich für 15 Sekunden in der Mikrowelle erwärmt, zwischendurch sollte man dennoch gucken, dass die Butter nicht flüssig wird. Die Banane wurde gequetscht. Dann kamen alle Zutaten in eine Schüssel und ich habe die kurz verrührt, anschließend geknetet. Aus dem Knetteig habe ich kleine Plätzchen geformt und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt. Einen gewissen Abstand sollten die Kekse aber schon haben. Jetzt kommen die Kekse in den auf 180° vorgeheizten Backofen für etwa 30 min. Zwischendurch aber immer mal wieder mit einem Zahnstocher prüfen ob die Kekse gut sind. Knusprig werden sie nicht wirklich aber schmecken trotzdem richtig gut! Nur ist das nicht jedermans Geschmack. Ich mag sie mein Vater dagegen nicht. Ich hab die ja auch für meinen Sohn gebacken (lach) die er mit Vorliebe isst. Ich bin froh, dass ihm die Kekse schmecken und wünsche euch hiermit viel Erfolg beim nachbacken und guten Appetit! 

So sehen die fertigen Kekse aus. Einigen wurden schon vernichtet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.