Nuk Trainer Cup gegen Nuk magic Cup – ein Test Bericht

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Testbericht. Heute Berichte ich, wie wir mit den beiden neuen Bechern zurecht kommen.

Mein kleiner Mini Mann kam an sich gut mit den trinklernflaschen zu recht, die ich ebenfalls von Nuk zuhause habe (ja, ich habe nur Nuk Flaschen). Allerdings lässt er sich mit dieser trinklernflasche von vorne bis hinten bedienen was das trinken angeht, oder er spielt damit oder aber, und das ist die Krönung, er kaut auf dem Nuckel rum als wenn es ein Stück Fleisch wäre.

Demnach bin ich der Meinung, ein neuer Becher muss her!

Ich entschied mich daher für den Trainer Cup und den Magic Cup, um diese Becher mal gegen einander auszutesten. Vom Magic Cup habe ich nur gutes gehört, beide sind auslaufsicher und Tropfen absolut überhaupt nicht. Ich habe die Becher gespült und einen direkt mit Wasser befüllt, gewählt hab ich zuerst den Trainer Cup.

IMG_2565
Links Trainer Cup; rechts Magic Cup
Ich hab den Becher nach dem befüllen von Wasser also wieder verschlossen und siehe da, kein Tröpfchen Verlies diesen Becher! Dann bin ich zu Pupsi rüber ins Wohnzimmer und gab ihm den Becher, er hatte aber andere Pläne als etwas zu trinken. Er nahm den Becher schüttelte ihn und spielte damit rum. Demnach mochte er den Becher lieber zum Spielen als zum trinken. Komisch, dachte ich mir!

Heute, also gestern am Sonntag, sollte er eigentlich was trinken nachdem er sein Mittagessen auf hatte, allerdings machte er mir Probleme und ich weiß nicht woran das jetzt lag. Ich habe ihn dann in sein Bett gelegt zum Mittagsschlaf, aber er brüllte wie am Spieß. Ich gab ihm etwas zu trinken, also Wasser, was er allerdings nicht wollte. Irgendwann nach 5 min. In etwa hörte das Geschrei auch auf und er erzählte sich was, endlich Ruhe und dann schlief er!

Im Augenblick benutzen wir von Nuk die Trinklernflaschen. Mittlerweile bin ich damit aber mehr als unzufrieden. Sie umfassen jeweils nur 150 ml, Pupsi trinkt sie sehr schnell aus, wobei er nur trinkt wenn ich ihm die in den Mund stecke. Nimmt er sie selbst in die Hand liegt sie innerhalb weniger Minuten auf dem Boden.
Etwas neues musste her! ich konnte mich zwischen 2 Bechern nicht entscheiden und Puspi war da keine große Hilfe, er holte sich beide Becher samt Verpackungen natürlich in den Einkaufswagen. Also kaufte ich beide und war glatte 20€ ärmer.

Zuhause kam dann das beste, ich gab Pupsi den ersten Becher zu trinken, er schnappte ihn sich begeistert und spielte damit rum. Es machte ja auch lustige Geräusche, wenn er den Becher mit Wasser schüttlelte. Das war das Wochenenden, mein Freund kam mich und den kleinen Besuchen und waren somit bei mir in der Wohnung. In all der Hektik nahm ich den neuen Becher mit und vergass seinen bekannten Trinklern Becher…Somit blieb ihm in der Zeit nicht anderes übrig als aus diesem neuen Trainer Cup zu trinken.  Dummerweise mochte er es gar nicht. Also hatten sowohl ich als auch mein Freund richtig Ärger mit ihm.
Dann war da der Sonntag, nach Pupsi´s Mittagsschlaf ging es ein wenig Spazieren, wir nahmen alles mit was nötig war. Wir gingen durch den Park und dann Richtung Innenstadt. Bis mir der Hunger zu vor kam, ein lauer Duft eines Döners kroch in meine Nase, also kaufte ich mir einen Döner und mein Freund eine Pommes. Wir gingen zu meinem Derzeitigen Zuhause und saßen beim Essen draussen im Garten. Dann endlich konnte ich mal den Magic Cup testen, nahm aber von drinnen auch den Trinklernbecher, den er schon kennt mit, auch mit dem Magic Cup wurde mehr gespielt als raus getrunken. Aus seinem lieben Trinklernbecher trank er sofort.

Mein Fazit:
Beide Becher sind hier (erstmal) Flop!
Jedoch werde ich weiterhin dran bleiben, um ihn auf den anderen Becher umzuerziehen. Ich denke es wird klappen.
Dazu muss ich auch sagen, dass beide Becher AB 8+ Monate ist und mein Puspi grad mal 9 Monate alt ist, ich lass mir mal Zeit und teste das die Tage mal erneut, mal sehen ob ich dann nochmal einen neuen Erfahrungsbericht schreibe!

Bis dahin aber erstmal alles gut euch!

IMG_0309

Eine Antwort auf „Nuk Trainer Cup gegen Nuk magic Cup – ein Test Bericht“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.