DIY – eine eigene Kiste voll mit Spielzeug

Ich merke immer wieder, wie mein Do it Yourself (DIY) am Donnerstag wunderbar ankommt!
Und somit stelle ich euch heute unsere eigene Spielzeugkiste vor.

Seit der Geburt von Pupsi hat sich schon unmengen an Spielzeug angesammelt. Sei es Stofftiere, Stapeltürme oder Rasseln.
Durch etliche Babyclubs kamen dann noch Knistertücher und weitere Rasseln hinzu, von seinen Oma´s bekommt Pupsi dann auch wieder Spielzeug geschenkt. Für ein 10 Monate altes Baby VIEL zu viel, denn Babys brauchen gar nicht viel Spielzeug um glücklich zu sein. Daher kam meine Mutter vor einigen Wochen auf die Idee eine Holzkiste mit seinem Spielzeug zu füllen.
Wir konnten nun also den kleinen vor die Kiste setzen und er holte sich eine Sache nach der anderen daraus um sie sich erstmal genau anzugucken. Das gleiche kennt er schon aus der Spielgruppe, wo wir Dienstags hingehen.

In meinem Zimmer steht eine weitere Kiste, die jedoch stets Verschlossen in einer Ecke steht und nicht geöfnet wird. Das ist die Spielzeugkiste, wo seine restlichen Sachen drin verstaut sind!
Vor einigen Tagen, als es so furchtbar geregnet hatte, habe ich einfach mal gedacht, die Spielzeugkiste neu zu gestalten.

IMG_2980
„Das ist die Spielzeugkiste, wo seine restlichen Sachen drin verstaut sind.“

Die Bücher von vorher blieben weiterhin in der Kiste, Rasseln wurden getauscht gegen Greifringe und Schmusetücher. 3 Stapelbecher blieben ebenfalls in der Kiste, die restlichen 7 sind schon in meiner Wohnung untergebracht. 2 Stoffautos kamen hinzu, ebenso eine andere Spieluhr und ein Stoff Teddy. Insgesamt hat Pupsi seine Spielzeugkiste sehr gut angenommen. Er hat nun eine gewisse Auswahl an Spielzeug und ich kann immer mal wieder wechseln.

 

Eine kleine Auswahl an Spielzeuge werden wohl auch hier bei meinen Eltern bleiben, denn ich bin ja ende der Woche ausgezogen!

Es wird mir wahrscheinlich sehr schwer fallen, meine gewohnte Umgebung einfach hinter mir zu lassen und nicht mehr jeden Tag hier zu sein, denn auch Pupsi ist es hier gewohnt.

In meiner Wohnung hat er allerdings auch schon eine kleine Auswahl. Von seiner anderen Oma hat er eine Kiste mit Deckel bekommen, die Kiste ist belastbar bis 60 kg und er kann sich somit auch drauf setzen. Dort habe ich allerdings im Augenblick andere Sache drin, wo ich grad echt nicht weiß, was genau

IMG_2979

Das Ergebnis ist auf jeden fall mehr als erfolgreich, ich habe sie so angeordnet, dass alle Tiere was sehen können. Für mich haben auch alle Stofftiere einen Charakter, man möge mich jetzt für bekloppt halten, aber das ist mir egal. Auch mein kleiner Junge nimmt sie gut an und da die Kiste nie gleich angeordnet werden kann wird er immer was neues zu entdecken haben, obwohl immer die gleichen Spielzeuge in der Kiste liegen.IMG_2981
Ein Stoffauto, womit ich auch schon gespielt habe, hat es ihm besonders angetan. Es rasselt und kann quitschen, wenn man oben drauf drückt!

Wenn ihr auch lust habt, eine Spielzeugkiste zu erstellen, stelle ich hier mal eine Liste zusammen:

Ihr braucht;

  • mindestens 10 Spielzeuge verschiedener art
    -Auto, Ball, Rasseln, Schmustücher usw.
  • eine mittelgroße Kiste einer beliebigen Farbe, sie kann auch schleifen an den Ecken haben
  • Wechselspielzeug

Und dann kann es ans dekorieren und zusammenstellen dran gehen. Gewechselt sollte nach Wetter bedingt alle 2 Monate in etwa.

Ich wünsche ganz viel Spaß und bis bald

Eure

IMG_0309

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.