Ein Planschbecken im Test

Der Sommer naht Schritt für Schritt, das heisst, es wird Zeit für ein Planschbecken. Gut daher, dass es jetzt nach und nach in allen möglichen Geschäften Angebote zu Pools und Planschbecken gibt. Unseres ist aus dem Aldi Nord und war auch recht günstig, ich meine im Kopf zu haben das es 10€ gekostet haben sollte, selbst wenn es etwas teurer oder günstiger gewesen war ist der Preis vollkommen in Ordnung!
Unser Planschbecken ist sehr groß, da passen sogar 2 Erwachsene rein, die Maße habe ich allerdings nicht im Kopf. Die Form des Planschbeckens ist ein Wal mit Schwanzflosse und integrierter Dusche um das Wasser so ins Becken zu füllen. Eine Klasse Erfindung wie ich finde!

Das Aufpusten dauert eine Weile, am besten nimmt man dafür eine Elektrische Luftpumpe damit geht es deutlich schneller. Anschliessend kann das Wasser mit Hilfe eines Gartenschlauches ins Becken gefüllt werden, am besten vorher das Planschbecken auf die Wiese stellen.
Ist das Wasser erstmal im Becken, kann das Kind hinzu! Pupsi bekam eine Badehose an, ohne Windel, er schrie erst mal ein kleines bisschen, da das Wasser doch recht kühl war. Nach einiger Zeit und unfreiwilligen Hinsetzen hat er sich an die Temperatur des Wassers gewöhnt und ist immer wieder am planschen gewesen, er hatte sehr viel Spass dabei.
Wie lange er im Wasser war kann ich schlecht sagen, aber er wollte auch gar nicht mehr raus.

Viel gibt es somit auch nicht mehr zu sagen.
Ich finde das Planschbecken ist jeden Cent wert, es macht uns allen Spass und nur das Aufpumpen ist ein Minuspunkt.
4/5 Sternen, da der Spaßfaktor sehr hoch ist.

Eure