Koch Mittwoch #32

Ich hab da was feines für Dich!
Heute, ganz frisch aus dem Ofen. Ich habe meine Mutter mit einem Essen überrascht, sie hat es gerne, wenn sie von der Arbeit nachhause kommt und das Essen schon fast auf dem Tisch steht. Anders als wenn sie erst noch was kochen muss!

So, und da mein Vater heute nicht zum Essen anwesend war, durfte es heute etwas mit Spinat geben! Lecker Spinat, das findet sogar Pupsi.

Ein neuer Rezept Versuch, Spinat Quiche mit Schafskäse. Gestern Abend habe ich dieses tolle Rezept im weiten Internet gefunden und direkt heute gemacht, da ich ja Zeit hatte!

Für die Quiche brauchst Du
150 g. Vollkorn Mehl, wobei ich Weizenmehl genommen habe
100 g. Butter oder 20 g Butter und 80 g Magerquark, für die Kalorienbewussten unter uns
1 Ei der Größe M
1/2 TL Salz
Fett für die Quiche Form

Aus diesen Zutaten wird ein Mürbeteig erstellt, der anschließend für 30 Minuten kalt gestellt wird.
Währenddessen die Form einfetten.
Nach 30 Minuten den Teig in der Quiche Form gleichmässig verteilen.

Für die Füllung wird dies benötigt
400 g. Spinat, entweder Rahmspinat oder Blattspinat
2 Zwiebeln, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gewürfelt
1 El Olivenöl
Salz, Pfeffer und Muskat
125 g Magerquark
75 g Cremé Fraîche, NUR bei verwenden von Blattspinat
2 Eier der Größe M
75 g Schafkäse

Zunächst werden Zwiebeln und Knoblauch in dem Öl angeschwitzt bis dann anschliessend der Spinat hinzu gegeben. Das ganze wird dann so lange gekocht, bis kein gefrorener Spinat mehr zu sehen ist. Den Spinat dann mit dem restlichen Quark, den Gewürzen, den Eiern und den Schafskäse gut unterrühren.
Anschließend die Spinatfüllung in die zuvor vorbereitete Quiche Form füllen.

Nach belieben kann man die Quiche noch mit Cocktail Tomaten dekorieren, bis die Quiche dann bei 180° C Ober-/Unterhitze für 30 Minuten in den Ofen zum backen kommt.
In der Zeit des wartens wird die Küche wieder aufgeräumt, gespült und der Tisch gedeckt.

Nun kann die Quiche serviert werden!

Guten Appetit und gutes gelingen beim nachmachen.

Unser Mittagessen hat sogar mein Sohn gegessen.

 

 

 

Deine

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.