Einkauf und Großtransport mit Kinderwagen

Immer wieder stehe ich vor der Herausforderung dinge mit dem Kinderwagen zu transportieren bzw. einzukaufen. Ich habe kein eigenes Auto, nur eine mitbenutzung. Ich muss ehrlich sagen, ich gehe sehr gerne zu fuss. Wie sagt das Sprichwort so gern? `Jeder Gang macht Schlank!´ Und in der Tat, ich habe allein durch Kalorien Zählen und tägliches Spazieren gehen 6 Kilos abgenommen, mehr folgt aber nicht!

So, meine letzten erungenschaften wie man so schön sagen kann, zeige ich nun in meinem heutigen Post.

Wäre meine Grüne Tasche gross genug gewesen, wären es genau 2 volle Taschen. Der Kinderwagen wog viel zu viel, es war sehr anstrengend ihn zu scheiben, aber es war sehr gut machbar.
Zu erst kamen Sachen für den Kühlschrank. Milch, Leberwurst für den kleinen, Frischkäse, Pudding und Kinder Pingui <3, die Tomaten kamen selbstverständlich nicht in den Kühlschrank!

IMG_6372

Damit ich meine Gelüste unter den Griff bekomme ein bisschen leckere Schokolade und Salz Lakritz. Nein, Gelüste habe ich nicht wegen einer Schwangerschaft, sondern durch meine allmonatlichen Mädchen Probleme!
Salz Nachschub, Lasagne Platten und einen Korkenzieher. Ich trinke zwar keinen Wein, aber so ein Korkenzieher kann denoch nicht schaden!

 

 

 

Fast zu guter letzt hat mein Sohn Regensachen abgestaubt. Die gab es letzte Woche Montag bei Lidl im Angebot und ich hab direkt zu geschlagen.

IMG_6375

Die Stiefel sind in größe 24/25, Pupsi hat darin also noch gut Platz kann aber gut darin laufen. Er hat größe 22/23, die Stiefel in der Größe waren aber viel zu klein. Die Regenhose ist eine 98 und noch viel zu groß, aber auch kein Wunder bei einem 82 cm großen Jungen der Größe 92 trägt! Einige Tage später habe ich noch eine Latz Regenhose in 86/92 ergattert und die passt sehr gut! Jetzt haben wir beides jedenfalls da, das Schlechte Wetter kann aber gerne noch da bleiben.

 

 

Das waren auch schon unsere Hauptgroßeinkäufe der letzten Woche.
Nun folgt noch unser Windelnachschub, denn ich habe schon wieder gewechselt. Mir waren ja die Babylove Windeln vom DM nicht so geheuer, da sie sehr nach Chemie stanken, ich habe ich mich weiter umgeschaut und mich letzendlich mal für die DM Öko Windeln entschieden, kosten nur umwesentlich mehr als die normalen aber sind sehr gut. Auch wenn die Flügel, der Auslaufschutz an den Beinen, sehr klein wirkt. Wir hatten mit den Windeln bisher nur minimale kleine Unfälle von nassem Body, ich denke das kann ich verkraften.IMG_6377 Da kamen dann direkt zwei Pakete von mit.
Bei meinen Eltern nutzen wir wieder die Vibelle Aldi Nord Windeln!

Fazit der Öko Windeln vom DM

Sehr gut und kann ich nur empfehlen.

 

 

 

Ich werde jetzt noch die letzten Minuten des Mittagsschlafes meines kleinen ausnutzen und weiter lesen.

Einen angenehmen neuen Start in die Woche. Bald beginnt der März und der März bringt den Frühling zu uns.

Eure

IMG_0309

Ein Buggy im Test

Freitag Abend, eine Mama aus meinen Kontakten postet ein Bild eines tollen Buggys in ihre Story und ich fragte, wo man sich diesen Buggy denn mal ansehen könnte. Die Lösung lag nahe, Toys r Us, ich war lange nicht mehr dort. Ich schaute erstmal online, welche Maße der Wagen hat, sowohl aufgebaut als auch zusammen geklappt. Bei Facebook fragte ich nach Erfahrungsberichten und wurde von dem Wagen meiner Freundin abgeraten. Ich fuhr trotzdem am Samstag zum Toys r Us nach Wuppertal um mich dort mal umzuschauen. Dort gab es nicht allzu viel Auswahl an Buggys, die meinen Wünschen entsprachen aber ich fand den Wunschwagen und unseren jetzigen!

Da ich Samstag morgens alleine mit dem Kinderwagen und Zug dort angereist bin kauft eich mir keinen neuen Buggy, machte mich allerdings ein bisschen schlauer. Beide Wunsch Buggys konnte man gleich zusammen klappen, beide waren recht klein gegenüber unseres Kinderwagen, der 1. Wagen war ein Hauck Rapid 3 kostet 150€ und gibt es in Blau/Türkis und Schwarz, bei Toys allerdings nur in dem Türkis, der Wagen hat 3 Räder. Unser jetziger neuer Wagen hat 4 Räder und ist von Joie, Joie Litetrax 4. Kostete dort 160€, bei Ostermann sogar ursprünglich 180€ derzeit auf 120€ reduziert.
Samstag Abend bin ich mit meiner Schwägerin noch einmal zum Toys r Us, nach Hagen allerdings, gefahren und haben den Joie dort gekauft!

Eigenschaften des Joie Litetrax 4
Ein riesiges Sonnenverdeck, was nun auch mal stehen bleibt wenn ich es runter mache. Unser Kombi Kinderwagen hatte da nämlich eine Eigenschaft das Verdeckt nicht genügend runter machen zu können und es klappte regelmässig nach hinten!
Einhändiges zusammen falten, wer kennt es nicht, das Kind ist auf dem Arm der Mama, kein Partner ist in der Nähe der helfen kann und das Kind ist noch nicht soweit, dass es alleine laufen bzw. stehen kann! Das einhändige zusammen falten des Buggys ist richtig angenehm. Ein zusätzlicher Wunsch war unteranderem ein Wagen mit Federung und einer anständiges Bremse, Der Joie hat zwar nicht so eine tolle Federung im Gegensatz zu meinem Kombi Kinderwagen, was ich ziemlich vermissen werde, aber die Bremse bremst endlich so wie es sich gehört.
Eine weitere Kaufentscheidung war auch das Umkippen des Buggys, von vielen Mamas auf Facebook habe ich gehört, dass ein 3 Räder Buggy recht schnell umkippen soll, bei dem Hauck ist mir das allerdings nicht aufgefallen.
Die Räder sind aus einem weichen Material, leider keine Luftreifen. Für den Joie Litetrax 4 Air fehlt mir leider das zusätzliche Geld auf meinem Konto. Mit den Reifen bin ich aber dennoch zufrieden. Sie lassen sich wunderbar abbürsten und nehmen keine Steinchen in dem Profil an.

Das Auspacken und aufbauen
Da meine Schwägerin ja beim Kauf dabei war durfte sie auch beim Auspacken und aufbauen helfen!
Der Buggy wird an der Warenausgabe in einem Karton gebracht, hat ein ordentliches Gewicht und ist unhandlich, aber mit Einkaufswagen kein Problem den Buggy zum Auto zu fahren. Zuhause angekommen wurde erstmal das Kind ausgezogen, denn Pupsi durfte mit, er musste ja Probe sitzen. Dann ging es ans

auspacken! Mensch, was war ich aufgeregt.
Im inneren des Pakets schlummerte er, der Buggy den ich ausgesucht habe!

 

 

 

Der Buggy wurde heraus geholt, auseinander geklappt, die Räder montiert, das Sonnenverdeck von den Kabelbindern befreit und schliesslich dieses an die richtige Stelle montiert. Zum Schluss kam der Getränkehalter an den Griff, fertig ist er aufgebaut.

Alles in allem ein sehr schneller Zusammenbau!

Die Regenplane die dabei ist, ist anfangs sehr Gewöhnungsbedürftig, muss viel ausgelüftet werden aber das Kind hat viel Bewegungsfreiheiten im Wagen selbst, anders als bei der Regenplane von dm, die vom dm passt nämlich auch nicht mehr darüber.
Wenn die Sonne scheint oder das Kind schlafen möchte, bietet das xxl Sonnenverdeck noch einmal eine Möglichkeit es noch tiefer ins Gesicht zu ziehen. es gibt nämlich am Dach einen Reißverschluss den man öffnen kann, zum Vorschein kommt ein Netz und das Verdeck ist ein Stückchen größer geworden. Super Erfindung, ich freu mich jetzt schon auf einen tollen Sommer! 

 

Zu guter letzt der Test auf der Straße
Da es Sonntag morgen viel geregnet hat, konnten wir schon das erste Mal das Regenverdeck testen. Asphalt und auch Sand sind kein Problem für die Räder. Pflastersteine sind dagegen schon etwas eine Sache für sich. Es holpert und das Kind wird mäßig durch geschüttelt. Zum Glück gibt es hier nur wenige stellen mit diesen Steinen.

Der Getränkehalter ist auch schon getestet worden. Allerdings eignet er sich nicht so toll für eine hohe Trinkhalmflasche. Ein Magic Cup dagegen würde dort besseren halt drin haben. In der Mitte des Getränkehalters befindet sich ein Fach für Snacks.
Das Fahrgefühl vom Joie ist einsame Spitze. Er lässt sich super leicht lenken, ich muss nicht mehr bei schiefen Strassen stark gegen den Wagen lenken das ich starke Schmerzen habe. Der Wagen ist mit 12 Kilo Kind sehr leicht zu schieben. Über Stock und Stein kein Problem.

Mein Fazit
Ich bin sehr stark überrascht, wie leicht der Wagen sich schieben lässt. Meine Bewertung wären an dieser Stelle 5/5 Sternen.
Zu mal ich jetzt noch einen kleinen Tipp geben kann! Meine Schwägerin hatte an der Info gefragt, ob wir den Wagen für den Ostermann Angebotspreis kaufen könnten, darauf gab es nur ein positives Ja. ich war sehr überrascht und glücklich, den Wagen statt 160€ für 120€ kaufen zu dürfen. Ich bekam noch die Toys r Us Karte und kann jetzt fleissig sammeln.

Ich bin glücklich und mein Kind ist es auch! Endlich ein neuer Buggy. Da Pupsi immer weniger mittags schlafen möchte, geht es jetzt noch mal an die frische Luft. Ich wünsche einen angenehmen Tag und bis bald.

Eure

IMG_0309

Adventkalender Tür #13

Damit alles pünktlich zusammen kommt und wir keinen anderen Termin gefunden haben, sind wir auf dem Weg zum Hagener Weihnachtsmarkt. Jedes Jahr sind wir einmal auf dem Weihnachtsmarkt. Dieses Jahr also das erste Mal mit Kleinkind im Buggy!

Das Wetter ist soweit wieder angemessen, so dass man den Buggy auch Problemlos wieder die Strasse entlang schieben kann, ohne im Schnee stecken zu bleiben.
Meine Muter muss noch ein paar Weihnachtsgeschenke zusammen suchen, ich dagegen habe schon alle! Ich begleite sich trotzdem sehr gerne, denn es ist auch schön für Pupsi etwas anderes zu sehen. Ausserdem hat es dem kleinen beim letzten Hagenbummel schon sehr gefallen, mit ihm kann man das einfach so toll machen!

Mein Kind ist einfach so toll, was Einkaufen und spazieren gehen angeht! Auch vom schlafen kann ich mich nicht beschweren.

Auch dieses Jahr ist der Weihnachtsmarkt wieder sehr schön beleuchtet, es duftet herrlich und was darf natürlich nicht fehlen?! Genau, die gebrannten Mandeln! *schlemm* aber in erster Linie sind wir wegen Geschenken gekommen, gegessen wird später!

Habt ihr Favoriten unter den Weihnachtsmärkten? Meiner ist definitiv der in Hagen. Schwelm, die Stadt in der ich wohne, hat einen so kleinen Weihnachtsmarkt, da geh ich gar nicht mehr gerne drüber. Vor allem ist der Weihnachtsmarkt hier vor einigen Jahren von der Altstadt runter in die Fussgängerzone gezogen! In Schwelm geht der Weihnachtsmarkt auch immer nur 3/4 Tage. Dieses Jahr vom 14. bis 17.12. während der in Hagen von Ende November bis 23.12. geht. Tja, da sieht man mal wie klein meine Stadt ist.

Ich wünsche euch einen schönen Tag

Eure

IMG_0309

Ein Juli voller Bekanntschaften – oder jedes Wochenende woanders 

Da befindet sich der Juli auch wieder am Ende einer langen Reise durchs Jahr 2017.
Diesen vergangenen Monat ist sehr viel passiert und wir sind sehr viel herum gekommen.

Am 1.7.2017 waren Pupsi und ich bei meiner Freundin zu besuch, da sie Geburtstag hatte, hier könnt ihr meinen Bericht nachlesen.

Und hier findet ihr meine Geschenkidee.

Die Wochenenden vom 8./9.7. und 15./16.7. hat uns der Papa von Pupsi die ehre erwiesen, mal zwei Wochenenden wo wir niergends hin fuhren. Danach die Woche begannen die Sommerferien bei uns in NRW und daher fuhren die Bahnen nicht nach Plan, so dass uns mein Freund nicht besuchen konnte, ausser er stellte sich Stunden lang in den Bus, darauf hatte selbst ich keine Lust!
Also hatte mir  meine Freundin die Woche drauf geschrieben, dass sie für eine Woche nach NRW kam und mich spontan gefragt, ob ich denn Zeit und lust hätte um uns mal wieder zu treffen. Dummerweise hatten wir keinen Treffpunkt ausgemacht. Auch hier habe einen Post veröffentlicht. Das war das Wochenende vom 22./23.7.2017.

Und jetzt das Wochenende war wieder komplett anders! Mein Bruder flog mit seiner Verlobten in den Urlaub und ich hatte das Auto für mich alleine hier stehen! Endlich, ich konnte also Samstag den 29.7. Nachmittags hier los fahren und am Sonntag irgendwann zurück. Wegen starkem Wind gestern, fuhr ich relativ früh wieder nachhause. Denn bei Wind, starkem Wind, war es unerträglich spazieren zu gehen. Alles flog in die Luft, meine Haare wirbelten rum und es war allgemein nicht toll. Wir rätselten ganz lange rum, um eine geeignete Lösung zu finden, die da wäre: Ich würde mit Pupsi wieder Richtung Heimat düsen, da der kleine Mann auch sehr müde war, kein Wunder für die Mittagszeit. Wir waren noch einmal bei einer Pokemon Arena (Ja, das Pokemon go Fieber hat mich letztes Jahr auch gepackt.) haben einen Kampf starten wollen, aber es waren zu wenige Leute gekommen. Also fuhren mein Freund und ich samt Baby zurück zu ihm, um meinen Schinken, Joghurt und meine Brötchen zu holen. Pupsi war schon eingeschlafen. ich schaltete das Navi ein und fuhr los, sobald mein Freund wieder unten war.

Um 15 Uhr war ich wieder Zuhause und so endete leider ziemlich früh unser letztes Juli Wochenende. Pupsi wurde am Abend noch gebadet und ging dann auch ins Bett.

Heute, 31.7., habe ich die Mutter meines Freundes besucht, da ich noch ein Paar Sachen haben darf die sie nicht mehr benötigt. Das Hieß, wieder eine sehr lange Reise mit dem Auto über die Autobahn. Ich muss schon sagen, am Samstag habe ich richtig Angst gehabt, was die Autobahn angeht, aber ich bin sicher am Ziel angekommen. Trotz der vielen Baustellen.

Wie verbringt ihr eure Wochenenden? Seit ihr lieber Zuhause, oder fahrt ihr weg oder noch wieder was anderes? Lasst es mich gerne Wissen.

Eure

IMG_0309