Vorstellung eines Spiels

Vor kurzem wurde ich mal gefragt, was wir so an Spielen schon spielen können. Also, ob sich irgendwas ab 18 Monaten schon lohnt zu kaufen. Da entdeckte mein Sohn ein Spiel ab genau diesem Alter im Schrank. Das Spiel habe ich vor einem Jahr durch die Pampers App bekommen, Pampers kaufen, Kassenbons einscannen und Punkte Kassieren. Ab einem bestimmten Punkte Wert konnte man sich dann etwas aussuchen, bei uns wurde es ein HABA Spiel. Das HABA Ringelrei Spiel wird viel umworben, dass man es ohne regeln spielen kann und hinterher dann eben mit regeln.

Produktbeschreibung:
Kinder lieben Spiele, aber Spiele haben Regeln, die zu befolgen sind. Und das müssen Kinder erst einmal lernen. Mit dem HABA-Spiel Ringelrei wachsen Kinder in das Verständnis von Spielregeln hinein. Bei Ringelrei lassen sich die Holzscheiben zuerst frei auf die einzelnen Männchen stapeln. Wenn die Babys das gut können, können sie Schritt für Schritt die einzelnen Spielregeln der drei Spielideen entdecken. Mit dem großen Holzwürfel können auch kleine Kinder schon würfeln. Wenn sie die richtige Farbe für ihr Stapel-Männchen gewürfelt haben, ist die Freude riesengroß. Und wenn sie mal nicht gewinnen können, ist es auch nicht so schlimm. Schließlich kann man gleich nochmal losspielen.

In  der Verpackung sind drei Figuren mit drei Farben enthalten, ebenso jeweils drei Ringe in verschiedenen Größen und ein Farbenwürfel. Mein Sohn spielt noch ohne Würfel, er stapelt also fleissig alle Ringe auf die Figuren und versucht auch schon so langsam nach Farbe und Größe zu sortieren. Das ganze macht ihm großen Spass, er entdeckt dadurch sehr viel und freut sich an seinem Lernfortschritt mit diesem Spiel.

Ebenso klasse finde ich die Alterspanne, die geht nämlich von 1,5 bis 4 Jahre! Also nicht nur ein Spiel für kleinere.

Von meiner Seite kann ich dieses Spiel wärmstens empfehlen, es kostet 19,95€ auf der Offiziellen HABA Seite.

Schaut es euch gerne an, spielt es mit euren Kindern und habt einen tollen Tag bei Regenwetter drin im Trocknen!

Eure

Schuhkauf und Zufriedenheit

Karsamstag, für einige als Ostersamstag degradiert, war wunderschönes Wetter und ich bin zusammen mit Pupsi und meiner Mutter durch die Stadt gegangen, die Läden waren ja geöffnet, ich habe alte Medikamente bei der Apotheke abgegeben, wir waren ein bisschen bummeln und schließlich beim Schuh Geschäft Klauser nach Kinderschuhen gucken!

Wir waren gerade an dem Samstag zur richtigen Zeit dort. Pupsi durfte 3 paar Schuhe anprobieren und die 1. waren schon die richtigen. Es wurden superfit Schuhe in blau, meiner Mutter sind sie schon in die Augen gesprungen, mir gefielen ja die Ricosta Pepino Schuhe. Letzteres gab es leider in der Größe 24 die er nun trägt leider nicht zur Auswahl.

Mit den Schuhen haben wir die richtige Wahl getroffen.
Pupsi kann in den neuen Schuhen sehr gut laufen, hatte anfangs zum Größe prüfen nur jeweils einen Schuh am Fuss und als der Entschluss auf dieses besagte Modell fiel, bekam er von der Verkäuferin den zweiten Schuh gebracht und flitzte schließlich mit beiden Schuhen durch die Gegend.

Jetzt ist tatsächlich bald Schluss mit Pupsi´s ersten Nike Schuhen.

  • Mein Rat zum ersten Schuh Kauf;
    Kind kann schon 5-6 Wochen frei laufen, Pupsi lief 5 Wochen frei und hat ab dann ab und zu die ersten Schuhe meines Bruders getragen. 8 Wochen laufen hat er dann seine Nike´s für drinnen bekommen, da er immer ausgerutscht ist von den Hausschuhen hielt ich nichts.
  • Ein Schuhgeschäft mit ausreichend Kinderschuhen zur Auswahl und ebenso eine/n kompetente/n Verkäufer/in
  • Größe ausmessen
  • Schuhe müssen, aus meiner Sicht, eine weiche Sohle haben
  • und zu guter letzte, das Kind muss in den Schuhen sehr gut laufen können
  • Ein kompetenter Verkäufer achtet darauf und schaut, ob das Kind genug, aber nicht zu viel Platz, bei den Zehen zum Schuhspitze hat

Wann habt ihr euren Kindern die ersten Schuhe gekauft, wie lange konnten sie schon laufen?

Mein Sohn läuft nun seit fast 3 Monaten frei, Zuhause läuft er mittlerweile wieder auf Socken oder Barfuß ohne hinzufallen. Die letzte Sturz Tragödie waren ja das anbrechen der Schneidezähne Hier berichte ich unter anderem darüber

Nun wünsche ich Dir noch einen wunderschönen, letzten Ostermontag!

Deine

Koch Mittwoch #9 – mal was anderes

Diese Woche heißt es mal nicht kochen.
Ich habe in den letzten Tagen immer wieder mal neue Anschaffungen getätigt.
Zum einen hat es was mit Essen zu tun, zum anderen aber doch wieder weniger. Pupsi bekommt von mir morgens und abends einen Getreidebrei wo ich einfach nur noch Pre oder Wasser hinzu geben muss bzw. kann. Da ich aber diese beiden Breie nur für morgens und auch abends (Milchbrei) benötige und nicht am Nachmittag den Getreidebrei mische, gebe ich Pre dazu. Pre das ist das Milchpulver von Geburt an, falls sich damit jemand nicht so gut auskennt.

Durch vieles durchprobieren der Brei Pulver Industrie, haben wir uns letztendlich für diese Marke und diesen Brei entschieden. Pupsi verträgt es super und man kann ihn auch mit Vollmilch machen.

IMG_2569
Feiner Grieß für morgens, 7 Korn Flocken für abends und Kinderkekse bzw. Bebivita Bärenkekse für nachmittags oder zwischendurch

Nachmittags gibt es mittlerweile eher selten Brei, da wir auch des Öfteren eher mal unterwegs sind und er dann lieber mal Kekse knabbern kann, nachdem die Bärenkekse von Bebivita so gut hier angekommen waren, entschied ich mich diesmal für Alete Kinderkekse. Sie sind genau so verpackt wie die Bebivita Kekse, schmecken nur etwas anderes. (Ja, ich habe einen Keks probiert.)

 

 

 

IMG_2568

Als könnte ich meinem Spatzen nur Brei und Kekse gönnen. Ich weiß nicht ob es allzu gesund ist, aber ich habe mir diese Quetschis nur für Unterwegs gekauft. Als ich Anfang Juli bei meiner Freundin zu Besuch war, hatte sie Quetschis vom Aldi da. Mein Sohn durfte eins Probieren und fand die lecker. Also hat der Mann meiner Freundin ganz viele gekauft  (Alle ab 6 Monate Erdbeere Banane oder so) und gab sie mir. Pupsi war glücklich und ich hatte etwas zum ausprobieren.
Ein paar Tage später war ich im Real um die Quetschi Löffel zu kaufen. Die Löffel Spitze ist aus Silikon und lässt sich super einfach auf das Quetschi drehen um das Kind damit zu füttern.

Nun folgt das wichtige Thema trinken:
Bisher hat Puspi aus den Trinklernbechern von Nuk getrunken. Allerdings war und ist es mir immer zu doof, ihm die Flasche in den Mund zu stecken, so dass er trinkt. Er hält sie zwar fest aber das war´s dann auch. Er spielt dann damit lieber herum und wirft sie schließlich auf den Boden. Bis ich dann viel gutes von dem Nuk Magic Cup gehört habe. Das hat mich dann dazu veranlasst, mir einen Magic Cup zu besorgen und da ich mich zwischen 2 verschiedenen Bechern nicht entscheiden konnte und auch Pupsi beide Verpackungen wortwörtlich in den Einkaufswagen zog, kaufte ich beide!

 

 

Links steht der Trainer Cup einmal aufgebaut und dieser auch einmal in allen Einzelteilen und rechts steht unser Magic Cup auch diesen habe ich in alle Einzelteile zerlegt. Zwischen beiden Bechern liegt genau 1€ Unterschied. Magic Cup lag bei 9,99€ während der Trainer Cup einfach mal 8,99€ gekostet hat! Bei beiden Bechern befinden wir uns noch in der Test Phase und einen Erfahrungsbericht werde ich hierzu noch verfassen, seid also gespannt.

So, das war es auch schon wieder. Zum kochen gehört nicht nur das kochen selbst, das Trinken ist genau so wichtig und auch die anderen Mahlzeiten ausser das Mittagessen.
Das ist unser Stand der Dinge, ich werde genauso weiter machen wie ich begonnen habe.

Habt ein schönes Bergfest und bis nächste Woche.

IMG_0309

Koch Mittwoch #8

Endlich ist der Koch Mittwoch wieder da!

Durch viel Stress die letzte Zeit kam ich wenig zum kochen, ein Glück das mein Sohn die Gläschen so toll annimmt!
Gekochte hatte ich:

  • Blumenkohl mit Kartoffel und
  • Möhren mit Süßkartoffel

Letzteres habe ich nur für 2 Tage frisch gekochte und eine Portion davon gab es mit Fleisch! Da ich jetzt schon den Vorgang mit Möhren und so oft schon mal beschrieben habe, stelle ich nun den Blumenkohl in den Vordergrund und auch das Fleisch.

Den Blumenkohl und auch dei Kartoffeln sind aus dem Lidl, da ist auch nichts Bio dran. Den Blumenkohl habe ich gewaschen und in Röschen geschnitten und diese nocheinmal kurz abgespült. Die Kartoffeln habe ich gewaschen, geschält und klein geschnitten. Alles kam zusammen in einen Kochtopf und wurde mit Baby FENCHELTEE gekocht, da hab ich den Milupa Baby Bauchwohl Tee genommen und auf 200 ml den Tee zubereitet. Das Gemüse wurde mit dem Tee aufgekochte und 20 min. auf niedriger Stufe gegart. Falls das Wasser verdampfen soll, kann man natürlich immer wieder etwas Wasser zu schütten und auch die Far Zeit kann verlängert werden, solange bis das Gemüse weich geworden ist um zerstampft zu werden. Denn ich pürrier den Brei nicht mehr so fein, mittlerweile nehme ich einen einfachen Kartoffelstampfer. Öl habe ich auf die ganze Menge im Topf 2 EL Rapsöl gegeben und rausbekommen habe ich 3 Portionen von 200 gr+ (Ich habe es nicht gewogen).

Thema Fleisch.
Das ist immer so eine sache, im Baby Kochbuch steht ich soll normales Rindlfleisch nehmen, wieder andere sagen nimm Bio Fleisch, vom Metzger und ich? Ich habe auf meine Mutter gehört und nehme Tartar vom Real. Tartar ist Rindfleisch, welches man wohl roh essen KÖNNTE, ich käme da nie auf die Idee sowas zu essen, es sei denn ich mache mich vorher richtig schlau. Mett ist ja an sich auch rohes Fleisch, was man trotzdem essen kann.
Jedenfalls habe ich mich für Tartar entschieden. 100 gr habe ich bestellt und dieses dann halb bedeckt mit Wasser gekocht bis das Fleisch so eine gräuliche Farbe angenommen hat. Das Fleisch hat dann eine feste Konsistenz, ich habe einen kleinen ´Klecks´ genommen, zum Brei gegeben und mit einer Gabel alles klein gedrückt und verrührt.
Das restliche Fleisch habe ich in 2 weitere Schalen gefüllt für 2 andere Gerichte wo Fleisch zu kann.

Ansonsten war es das schon wieder von mir an der Kochtopf Front! Auf ganz baldiges wieder lesen 😉

IMG_0309

Merken

Koch Mittwoch #7

Kochen ist angesagt! Ab in die Küche gehuscht, Schürze um, Gemüse waschen und schälen, dieses dann klein schneiden und in einem Topf weich kochen.
In unserem Fall gab es wieder Möhre und Pastinake, die ich am letzten Freitag auf dem Markt gekauft habe. Mini me hatte die letzten Tage den Flotten Willi zu Besuch und um dieses Problem zu beseitigen, kochte ich dem kleinen Frechdachs Möhre mit Kartoffel und Pastinake mit Kartoffel. Allerdings wurde der Brei aus Pastinake und Kartoffel absolut gar nichts, er war weder cremig noch breiig, stattdessen war die Kartoffel wie sie sein sollte die Pastinake aber nur so eine Art Holz; sie war holzig so wie man das manchmal von Kohlrabi kennt. Einfach nicht schön und weder der kleine noch ich hätte das Essen können! Also landeten 500 gr Pastinake und 2 mittlere Kartoffeln im Müll. Die Möhren gab es heute, allerdings habe ich aus 500 gr Möhre plus 3 mittlere Kartoffeln nur 3 Portionen hin bekommen.
Am letzten Wochenende habe ich nämlich bei mir in der Wohnung eine kleinere Portion Möhre Kartoffel gekocht, dieses aber nicht püriert da alles klein genug gehackt wurde. Baby Boy hat es sehr gut gegessen, wobei er nicht alles geschafft hat.
Gestern, am Dienstag, habe ich dann das restliche Gemüse gekocht. Fataler Fehler! Die Möhre hatten schon richtige dunkle Flecken überall und die Pastinake sah aus wie immer. Also hab ich alles gewaschen und geschält, die Kartoffeln waren so wie sie sein sollen, perfekt wie immer. Ich habe zuerst die Möhren zusammen mit der Kartoffel gekocht, als das Wasser aufgekocht war, stellte ich den Timer auf 20 Minuten. Dann konnte ich mich an die Pastinaken ran machen. Ich ließ alles zusammen aufkochen und stellte auch hier einen Timer auf 20 Minuten. Da so schönes Wetter war, ging ich wieder zu meinem Spatz nach draußen in den Garten und spielte noch einige Zeit mit ihm, bis der erste Wecker klingelte und ich somit nach dem Essen schauen musste. Ich wollte dieses grade klein stampfen, da stellte ich fest, dass das Gemüse noch richtig Hart war. So konnte ich es dem kleinen unmöglich geben, also nochmal etwas Wasser drüber und weitere 10 min. köcheln lassen! Anschließend waren die Pastinaken mit den Kartoffeln fertig, hier wieder das gleiche, das Gemüse war ebenfalls hart. Ich ließ auch das weitere 10 min. köcheln. In der Zwischenzeit waren die Möhren dann mal fertig, ich konnte sie stampfen das klappte wunderbar. Ich stampfte alles so klein, das kein Stück mehr über war. Mein Thermomix hatte am Wochenende alles klein gehackselt während ich alles nur grob klein geschnitten hatte. Ich habe nämlich im Kochtopf gekocht und nicht wie sonst im Thermomix.

Als die Pastinake fertig war, ging ich so vor wie bei der Möhre, alles wurde klein gestampft. Gerade als ich den Brei umfüllen wollte, stellte ich fest dass dieser Brei holzig war! Ich hätte heulen können. Ich habe für 500 gr. Pastinake viel Geld auf dem Markt gelassen unter anderem auch viel Wartezeit und das ist jetzt der Verdienst?! Aufregen bringt leider nichts, ausser das ich dadurch wieder Bäume ausreißen könnte also nahm ich es hin wie es nun war.

ich hatte also rein gar nichts zum Einfrieren, gab dem kleinen Mann sein Mittagessen und stellte somit die andere Portion Möhren mit Kartoffel in den Kühlschrank.

Das einzig erbeutete Essen, was ich gekocht habe. Etwa 200 gr Möhren Kartoffel Brei

Die Groben Stücke sind die holzigen Stellen von den Möhren.

den ich in der Mikrowelle aufwärmte und mit Öl vermengte bekam der kleine Prinz am heutigen Koch Mittwoch zu mittag. Ich stellte nach einiger zeit fest, auch dieser Brei hatte holzige Stellen. Die holzigen Stellen hielten sich in Maßen, so dass ich sie einfach aussortieren konnte und der kleine sein Mittagessen essen konnte.
Ärgerlich ist es trotzdem, denn hinterher sagte meine Mutter, dass ich das Gemüse lieber frisch zubereitet hätte. Denn jetzt hatte ich echt ´altes´ Gemüse gehabt und bei frischem wäre das holzige womöglich nicht passiert, wer weiß.

 

Ich habe es jetzt begriffen, ich werde das gekaufte Gemüse frisch zubereiten und bei der Hitze nicht noch 3-4 Tage aufschieben!

Von dem Pastinaken Gemisch war gar nichts zu retten und landete in den Bio Müll. So ganz nach dem Motto: „Für dich habe ich leider kein Foto!“

Somit wünsche ich euch eine schöne Rest Woche und bis ganz bald.

IMG_0309

 

 

 

Produkttest: Meine Spielzeugkiste

Yuhu wieder teste ich etwas. Diesmal das Internet Portal von Meine Spielzeugkiste.

  • Wie komme ich auf meine Spielzeugkiste?
  • Wie arbeitet diese Seite?
  • Welches Konzept steckt dahinter?
  • Wie zufrieden war ich mit der Seite?
  • Wie leicht ist das Internet Portal zu verstehen?
  • Mein Fazit

Zu Punkt 1:
Auf Meine Spielzeugkiste bin ich aufmerksam geworden, durch einige Personen denen ich bei Instagram folge. Mir kam das Konzept sehr gut rüber und habe mich einmal mit der Sache auseinander gesetzt hatte. Allerdings hatte ich immer den Hintergedanken „Was kostet das ganze? Wie funktioniert das?“ Durch die Seite wurde ich ein wenig schlauer.

Punkt 2:
So kommen wir auch direkt zum 2. Punkt. Die Seite bietet Spielzeug für jedes Alter an, das man über meine Spielzeugkiste ausleihen kann. 3 Spielzeuge kann man sich aussuchen, die man für eine selbst bestimmte Zeit ausleihen kann. So habe ich mich für ein O-Ball Auto, einen Musikbaukasten von Haba und ein Holzpuzzle Auto ausgesucht. Die Spielzeuge werden von den Mitarbeitern der Spielzeugkiste kontrolliert, ob etwas fehlt und sie werden gereinigt, bevor sie weiter verliehen werden. Hat man sich 3 Sachen ausgesucht hat, darf man das Spielzeug so lange „behalten“ bis man es dann zurück schickt, bei einem gekündigten Vertrag des Abos, muss das Spielzeug natürlich vorher wieder zurück geschickt werden.

Punkt 3:
Das Konzept von denen lautet: „Spielzeug zu kaufen, ist teuer und vieles braucht man hinterher auch nicht mehr. Daher bietet meine Spielzeugkiste Spielzeug zum mieten an.“ So habe ich es einfach mal grob zusammen gefasst. Also an sich eine Super Sache, genauso etwas gibt es auch für Kinderkleidung. Findet man eine Sache so toll und das Kind spielt sehr gern damit, kann man dieses Spielzeug auch über die Internet Seite abkaufen, dann wird dieses Spielzeug natürlich nicht zurück geschickt.

Punkt 4 und 5:
Ich war sehr zufrieden mit der Seite. Der Service ist nett und der Versand war rasend schnell. Am 2.6. habe ich meine erste Spielzeugkiste zusammengestellt und am 3.6. kam sie bei mir an. Ich habe die Kiste geöffnet, die wunderschön verpackt war. Die Spielzeuge waren alle eingeschweißt und auch die Altersempfehlung war auf dem Musikbaukasten zu sehen, leider war dieser ab 2 Jahre und konnte nicht bespielt werden. Auch das Puzzleauto, wo ich erst da gesehen habe das es ein Puzzle war, konnte nicht bespielt werden. Dabei gefiel mir dieses Auto am besten! Und halt ein kleines O-Ball Auto, ich hoffe, dass die Firma von O-Ball hier etwas bekannt ist.
Mit dem O-Ball Auto konnte mein Sohn wenigstens ein wenig anfangen und es wurde sofort mit dem Auto gespielt. Es ist nicht zu groß und auch nicht zu klein.
Das Internet Portal fand ich super einfach zu verstehen. Hier ein Klick und da ein Klick und schon hab ich meine Kiste bestellt. Ich habe einen Gratismonat gehabt, den ich aber zum 3.7. wieder gekündigt habe.

Denn, mein Fazit:
ich finde dieses Konzept echt super, allerdings ist es nichts für mich und den kleinen. Ich hab das Gefühl ich steh unter Druck, das Spielzeug rechtzeitig wieder zurück zuschicken.
Die Kiste, wo das Spielzeug mit geliefert wurde, steht auch im Weg. Denn die Kiste wird wieder mit den 3 Spielzeugen zurück geschickt, ein Retoureschein ist beigelegt. Dann folgt noch der Stress, das Riesen Paket zur Post zu bringen. Es passt nicht in meinen Kinderwagen und in den Buggy erst recht nicht. Ein Auto habe ich auch nicht. Das Abo wäre mir zum jetzigen Zeitpunkt aber auch zu teuer und für das Alter meines Sohnes habe ich da sehr wenig gefunden. Ein Puzzle ist vielleicht ab 3 Jahre und das Musik Set war ja ab 2.
Ansonsten kann ich das Konzept Meine Spielzeugkiste sehr empfehlen, wenn es euch ähnlich geht Spielzeug auszuleihen und auch nach einer gewissen Zeit die Sachen einmal zu tauschen. Wenn es auf meinem Konto wieder rund zu geht und ich wieder arbeiten gehe, kann ich mich ja nochmal daran setzen. Bis dahin ist mein Pupsi auch etwas älter und ich kann mehr aussuchen.

Ich hoffe ich konnte euch einen schönen Einblick in die Welt der Spielzeuge geben und auch eine neue Welt öffnen in der man Spielzeug ganz einfach mieten, statt kaufen kann.

Bis dahin alles liebe und bis bald

IMG_0309

Mein Erfahrungsbericht

Ja wie die Überschrift schon vermuten lässt, geht es nun hier um meinen Erfahrungsbericht den ich auf Instagram bereits erwähnt habe.

Anfang Mai.
Mein Vater hatte mir einen Link geschickt wo man sich als Produkttester bewerben konnte. Ich habe da sofort mit gemacht, da ich sowieso mal vorhatte ein Fotobuch zu gestalten, welches voll gefüllt ist mit sämtlichen Rezepten zu Gerichten, Kuchen, Nachspeisen und auch einiges ohne zu backen.

Mitte Mai.
Ich bekam eine E-Mail von Saal-Digital GmbH wo ich per Link die Teilnahme bestätigte und so auch meinen Rabatt Gutschein von 25€ bekam. Diesen markierte ich sofort rot um ihn nicht zu vergessen, denn er war ab da nur 2 Wochen gültig!
Ich habe mir während des Wartens die Software herunter geladen und mir diese schon einmal gut angeschaut. Ich wählte mein Fotobuch aus, das ich gestalten wollte und suchte meine zu verwendenden Bilder aus.
Das System war super einfach zu bedienen, allerdings bin ich schon von klein auf für Technik zu begeistern, heißt aber nicht das ich darin begabt bin! Sobald ich einen Text in ein Textfeld schrieb, hat er mir gesagt bzw. unterstrichen welches Wort falsch geschrieben ist und welches nicht. Selbst wenn ein Punkt quasi in der Luft steht, meckert die Software an. Das fand ich gut. Bilder konnte ich so viele einfügen wie ich wollte, es ist schließlich ja auch ein Fotobuch und kein Buch zum viel lesen. Bei den Bildern wurde es auch vorher rot angezeigt, wenn ein Bild über die Begrenzung hinaus gesetzt wurde. So musste ich also die Bilder kleiner ziehen, um es interessanter zu gestalten, habe ich die Bilder auch immer etwas gekippt und natürlich so gesetzt, dass es auf der Buchseite war.
Es dauerte natürlich eine Weile, bis ich das Buch soweit mal fertig hatte, da ich ja mein Kind noch beschäftigen und füttern musste, ich hatte also eigentlich nur abends Zeit, wenn er im Bett liegt, mich ans Buch zusetzen. Das klappte dann auch recht gut und schnell. Zum Ende hin habe ich noch einmal das gesamte Buch von 50 Seiten durchgeblättert und auf Fehler kontrolliert.

Ende Mai.
Dann waren die letzten Tage meines gütigen Gutscheins gekommen. Am Freitag hatte ich immer noch Bilde über, aber auch noch Seiten für 3 Rezepte. Ich fragte meine Mutter, ob sie noch einen Tipp hatte, was ich da noch für ein Rezept rein machen könnte. Also habe ich noch alle meine alten Insta Fotos vom Essen heruntergeladen, ja das geht schreicklicherweise, und speicherte diese 3 Bilder in einem separaten Ordner um sie schneller wieder zu finden. Zack! Siehe da, schon hatte ich auch diese Bilder sofort griffbereit und sortierte ich die Bilder ein. Meine geliebte Käse-Lauch-Suppe ist nicht dabei (schnief). Samstag war das Buch tatsächlich fertig! Es wurde noch ein letztes mal auf Fehler kontrolliert und dann kam es in meinen Einkaufskorb, ich habe mich registriert, da ich ja ein Neukunde bin. Ich gab an, wie ich bezahlen möchte, wie es bei mir ankommt und an welche Adresse die Rechnung Plus Lieferung kommt.
Montag kam per Mail die Versandbestätigung und auch die Rechnung, ich bezahle in letzter Zeit lieber über Rechnung, dann hieß es auch schon warten. In meiner DHL App wurde ich immer auf den aktuellsten Stand gebracht und gestern habe ich auch erfahren, dass es heute kommt. Ach, was war ich aufgeregt.

Heute, 31.5.2017
Der DHL Mann war während unseres Mittagessens dann kurz da, ich rannte wie eine bekloppt sofort zur Tür und nahm das Paket an, hoffentlich hielt mich der Postbote nicht für bekloppt!
Nach dem Essen habe ich das kleine Paket aufgemacht. Mein Buch war super verpackt, in einer normalen Tüte und noch mal in einer Schutzhülle oder so ähnlich und so steckte es dann gut verpackt im Pappkarton. Ich habe durchgeblättert und trotzdem noch Fehler gefunden. Aber die Seite, die Seiten sind super vom Material. Kein Papier wie man das vielleicht von anderen Fotobüchern kennt, nein diese Seiten waren so eine Art Plastik. So genau kann ich das auch nicht beschreiben. Die Seiten sind glatt aber „steif“, man könnte sie sogar abwaschen, bei einem Kochbuch optimal.
Im Allgemeinen, wo ich mein Kochbuch nun vor mir habe, bin ich sehr begeistert.

Fazit – das war Positiv:
Die Software fand ich super einfach zu bedienen. Es wurden Wörter angemakert, die Falsch geschrieben wurden, auch da wo man 2 Buchstaben verdreht hat, weil man schnell geschrieben hat. Das Speichern zwischendurch war klasse, so musste man keine Angst haben, falls die App mal abstürzen sollte. Das Hochladen beim bestellen, es dauerte zwar, aber man kann sich während dessen ja auch super mit was anderem Beschäftigen. Es gab die Versandbestätigung und auch die Rechnung in 2 seperaten Mails. Die Rechnung habe ich sofort bezahlt, da ich das Buch definitiv behalte.

das fand ich negativ:
Es gab wenig Auswahl an Hintergründen und die Schrift war sehr klein abgebildet, so das ich Schwierigkeiten hatte, das geschriebene zu lesen. Gedruckt hat es die richtige Größe. Soweit bin ich aber echt zufrieden und würde dort wieder bestellen.

Schön, dass ihr bis zum Schluss gelesen habt und vielleicht möchtet ihr gerne auch ein Fotobuch bei Saal-Digital erstellen. Ich wünsche euch dabei, viel Spaß! Bis bald

Eure Nina von Having a Baby!

IMG_0309