Koch Mittwoch Sommer Edition

Der Sommer naht, nur noch etwa 3 Wochen und der Sommer ist im Lande!

Ich werde nicht mehr jede Woche einen Beitrag zum Koch Mittwoch teilen, weil mir auffiel, dass ich immer nur das selbe geschrieben habe. Ich beschränke mich darauf, dass nur noch einmal im Monat ein Koch Mittwoch erscheint, oder wenn mir zwischendurch etwas zu dieser Kategorie einfällt.

Jetzt habe ich aber erst einmal die Sommer Edition zum Koch Mittwoch!

Was macht man im Sommer? Richtig, grillen. Was ist alles kindgerecht? richtig, Grillwürstchen…
Klischee? Warum darf ein Kind nur die Grillwurst essen? Klar, wenn die Familie so auch nur Grillwürstchen grillen ist das was anderes. Meine Eltern kaufen in der Regel Steak, also marinierte Steaks. Mein Sohn darf mit seinen 20 Monaten mal probieren, wenn es nicht zu scharf ist, darf er auch ruhig so ein Steak haben wenn er es mag. Gewürzt ist schliesslich auch die Bratwurst, so ein großer grüößen Unterschied existiert auch wieder nicht und so ein Drama mach ich jetzt nicht mehr darum.

Heben wir nun das Gemüse und die Beilagen hervor.

Gemüse kann man auch herrlich an grillen, Paprika aufspießen, dazu Zucchini und Zwiebeln und gut angrillen. Das ist allerdings jetzt weniger für den kleinen Zwerg in unserer Familie aber selbst ich esse das nicht mit Zwiebel! Also bekommt Pupsi Paprika, Zucchini und Aubergine, Kartoffel oder Nudelsalat und gut ist. Von allem natürlich wenig, da er ja einen vergleichbar kleineren Magen hat.
Was mag der Herr denn am liebsten? Richtig, Brot. Egal welche Variation, Fladenbrot oder Ciabatta, er isst es wahnsinnig gern, lieber noch als Fleisch oder Gemüse.

Wird das Gemüse nicht gegrillt, gibt es einen Salat dabei, für Pupsi dann nur Gurke und Paprika.

So gestaltet sich dann unser Grillabend.

Ich könnte jetzt noch so viel mehr aufzählen, aber ich belasse es bei den paar Dingen.

Koch Mittwoch #7

Kochen ist angesagt! Ab in die Küche gehuscht, Schürze um, Gemüse waschen und schälen, dieses dann klein schneiden und in einem Topf weich kochen.
In unserem Fall gab es wieder Möhre und Pastinake, die ich am letzten Freitag auf dem Markt gekauft habe. Mini me hatte die letzten Tage den Flotten Willi zu Besuch und um dieses Problem zu beseitigen, kochte ich dem kleinen Frechdachs Möhre mit Kartoffel und Pastinake mit Kartoffel. Allerdings wurde der Brei aus Pastinake und Kartoffel absolut gar nichts, er war weder cremig noch breiig, stattdessen war die Kartoffel wie sie sein sollte die Pastinake aber nur so eine Art Holz; sie war holzig so wie man das manchmal von Kohlrabi kennt. Einfach nicht schön und weder der kleine noch ich hätte das Essen können! Also landeten 500 gr Pastinake und 2 mittlere Kartoffeln im Müll. Die Möhren gab es heute, allerdings habe ich aus 500 gr Möhre plus 3 mittlere Kartoffeln nur 3 Portionen hin bekommen.
Am letzten Wochenende habe ich nämlich bei mir in der Wohnung eine kleinere Portion Möhre Kartoffel gekocht, dieses aber nicht püriert da alles klein genug gehackt wurde. Baby Boy hat es sehr gut gegessen, wobei er nicht alles geschafft hat.
Gestern, am Dienstag, habe ich dann das restliche Gemüse gekocht. Fataler Fehler! Die Möhre hatten schon richtige dunkle Flecken überall und die Pastinake sah aus wie immer. Also hab ich alles gewaschen und geschält, die Kartoffeln waren so wie sie sein sollen, perfekt wie immer. Ich habe zuerst die Möhren zusammen mit der Kartoffel gekocht, als das Wasser aufgekocht war, stellte ich den Timer auf 20 Minuten. Dann konnte ich mich an die Pastinaken ran machen. Ich ließ alles zusammen aufkochen und stellte auch hier einen Timer auf 20 Minuten. Da so schönes Wetter war, ging ich wieder zu meinem Spatz nach draußen in den Garten und spielte noch einige Zeit mit ihm, bis der erste Wecker klingelte und ich somit nach dem Essen schauen musste. Ich wollte dieses grade klein stampfen, da stellte ich fest, dass das Gemüse noch richtig Hart war. So konnte ich es dem kleinen unmöglich geben, also nochmal etwas Wasser drüber und weitere 10 min. köcheln lassen! Anschließend waren die Pastinaken mit den Kartoffeln fertig, hier wieder das gleiche, das Gemüse war ebenfalls hart. Ich ließ auch das weitere 10 min. köcheln. In der Zwischenzeit waren die Möhren dann mal fertig, ich konnte sie stampfen das klappte wunderbar. Ich stampfte alles so klein, das kein Stück mehr über war. Mein Thermomix hatte am Wochenende alles klein gehackselt während ich alles nur grob klein geschnitten hatte. Ich habe nämlich im Kochtopf gekocht und nicht wie sonst im Thermomix.

Als die Pastinake fertig war, ging ich so vor wie bei der Möhre, alles wurde klein gestampft. Gerade als ich den Brei umfüllen wollte, stellte ich fest dass dieser Brei holzig war! Ich hätte heulen können. Ich habe für 500 gr. Pastinake viel Geld auf dem Markt gelassen unter anderem auch viel Wartezeit und das ist jetzt der Verdienst?! Aufregen bringt leider nichts, ausser das ich dadurch wieder Bäume ausreißen könnte also nahm ich es hin wie es nun war.

ich hatte also rein gar nichts zum Einfrieren, gab dem kleinen Mann sein Mittagessen und stellte somit die andere Portion Möhren mit Kartoffel in den Kühlschrank.

Das einzig erbeutete Essen, was ich gekocht habe. Etwa 200 gr Möhren Kartoffel Brei

Die Groben Stücke sind die holzigen Stellen von den Möhren.

den ich in der Mikrowelle aufwärmte und mit Öl vermengte bekam der kleine Prinz am heutigen Koch Mittwoch zu mittag. Ich stellte nach einiger zeit fest, auch dieser Brei hatte holzige Stellen. Die holzigen Stellen hielten sich in Maßen, so dass ich sie einfach aussortieren konnte und der kleine sein Mittagessen essen konnte.
Ärgerlich ist es trotzdem, denn hinterher sagte meine Mutter, dass ich das Gemüse lieber frisch zubereitet hätte. Denn jetzt hatte ich echt ´altes´ Gemüse gehabt und bei frischem wäre das holzige womöglich nicht passiert, wer weiß.

 

Ich habe es jetzt begriffen, ich werde das gekaufte Gemüse frisch zubereiten und bei der Hitze nicht noch 3-4 Tage aufschieben!

Von dem Pastinaken Gemisch war gar nichts zu retten und landete in den Bio Müll. So ganz nach dem Motto: „Für dich habe ich leider kein Foto!“

Somit wünsche ich euch eine schöne Rest Woche und bis ganz bald.

IMG_0309

 

 

 

Koch Mittwoch #3

Einen schönen Mittwoch. Ich habe diesmal nicht direkt am Koch Mittwoch gekocht. Da ich nämlich im Umzugsstress bin, kann ich so viel am Mittwoch nicht kochen.

Heute, am Montag, habe ich frisch für die Maus gekocht. Es gab zum ersten Mal Nudeln. Das Gericht hieß „Vollkornnudeln mit Möhren und Tomaten“.

IMG_1336
Vollkornnudeln mit Möhren und Tomaten

Das wurde alles gekocht, bzw. gegart. Hinterher wurde die Garflüssigkeit des Gemüses abgeschüttet und aufgefangen und im Thermomix alles püriert. Ich hätte im nachhinein mal besser etwas mehr Flüssigkeit wieder zugegeben, denn trotz des Öles und noch etwas Flüssigkeit war es immer noch recht fest. Der kleine Mann hat es trotzdem gegessen. Er hat zwar nicht alles geschafft, aber dennoch war der Teller fast leer. Dazu bekam er Wasser in seiner Trinklernflasche.

 

Nachdem er die Portion so weit geschafft hatte, dass er satt war, kam er zum Mittagsschlaf ins Bett.

 

Fazit zu diesem Essen: Ich hatte das Gefühl, ihm war das Essen wirklich etwas zu trocken, zugegebener massen, ja es war recht fest also habe ich etwas Wasser hinzugefügt, das Öl ja sowieso. Leider hat er immer noch gequengelt. In dem Fall habe ich ihm dann etwas Birnen Mus untergerührt und ihm so gegeben, schon ging es. Der kleine Mann wollte anscheinend lieber Wasser aus seiner Trinklernflasche trinken, als mein gekochtes zu essen. Er hat auch nicht die ganze Protion geschafft, aber hauptsache er war satt und konnte seinen Mittagsschlaf halten. Naja ist ja auch Ok, solange er dann auch zufrieden ist. Jedenfalls werde ich alle Töpfchen füttern und dieses Essen erst später noch einmal probieren, so hat das ja keinen Sinn.

Jetzt habe ich im Keller noch einen Kopf Blumenkohl, Möhren so an die 1,5 KG, Süßkartoffeln und noch ein paar restliche Tomaten. Ich bin leider nicht dazu gekommen, das noch zu Brei zu verkochen.

Ich habe auch noch nie einen Blumenkohl gemacht. Das wird wohl auch eine schöne Überraschung. Ich hoffe das der Kopf noch in Ordnung ist.

An dieser Stelle erst einmal ein herzliches Dankeschön fürs Lesen und eine schöne Woche noch, bis bald ihr Lieben eure Nina 🙂