Was bei einem Schwimmausflug nicht fehlen darf

Unser Wochenende hat sich super entwickelt! Das Wetter war nicht schön aber auch nicht regnerisch. Samstag wollte mein Bruder mit seiner Verlobten schwimmen gehen, also habe ich mich und Pupsi mit angemeldet! Ich suchte Schwimmsachen zusammen, trinken und essen durfte natürlich nicht fehlen.
Insgesamt waren wir jetzt zwei Mal schwimmen mit Baby/Kleinkind, das erste mal mit 9 Monaten und das zweite mal jetzt mit 17 Monaten.

Aber was darf in der Schwimmtasche auf keinem fall fehlen?

Vor der Frage stand ich auch sehr oft, aus diesem Grund möchte ich gerne meine Erfahrungen mit euch teilen!

Zum einen ist es ganz wichtig Wasser zu trinken mit zu nehmen, sowohl für das Kind als auch für euch als Eltern. Dann wählte ich als Knabbereien ein paar Butterkekse und ein Quetschi aber auch ein Gläschen. Ich ging frei nach dem Motto, lieber zu viel mit als zu wenig!

IMG_6840

Zum Schwimmen;
ich habe hier noch so viele Schwimmwindeln in der Schublade liegen, die mal dringend weg müssen. Viele habe ich geschenkt bekommen und einige habe ich durch den Kauf unseres Schwimmringes bekommen. Ich bin von den Schwimmwindeln nicht wirklich überzeugt, denn ich musste meinem Sohn sehr oft die Windel wechseln, da sie sich immer mit dem Schwimmwasser voll gezogen hat! Ich hatte nur drei Windeln mit und eine davon ist gerissen! Also bekam Pupsi ab da an eine Normale Windel um. Ja, auch normale Windeln dürfen bei einem Windelkind nicht fehlen, bei den Trockenen Kindern natürlich nicht!
Das nächste angestrebte ist dann eine Badehose die als Schwimmwindel gut geeignet ist, damit das große Geschäft nicht sonst wo landet. Dies bezüglich bin ich auch sehr für Infos Offen!

Auf keinem Fall darf ein Handtuch fehlen, am besten gleich zwei, vielleicht auch einen Bademantel/Badeponcho. Wir waren zur Mittagszeit ins Schwimmbad gefahren, Pupsi hat kein Mittag gehabt und wollte auch nicht wirklich ins Wasser, er war nur am schreien hinterher sogar am frieren. Das erste Handtuch kam zum Einsatz. Wir wickelten ihn in ein Handtuch und wechselten uns ab mit dem Schwimmen, zwei von uns drei gingen ins Wasser und einer wachte neben dem kleinen und gab ihm was zu essen. Er war ein wenig am dösen, schlief aber nicht ein.

IMG_6844

Nach einer gewissen Zeit siedelten wir vom Schwimmbereich, wo es schon recht laut war, in den ruhigeren, leeren Raum wo auch Liegen standen. Dort war es heller, aber auch wärmer. Die meiste Zeit hielt ich mich mit Pupsi dort auf, ins Wasser wollte er nach wie vor nicht. Als er soweit wieder recht trocken vom Wasser war, erkundeten wir das Spielparadies das dort für die Kinder bereit gestellt wurde. Pupsi konnte damit zwar noch nicht viel anfangen, hatte aber dennoch seinen Spaß dort!

Zum laufen im nassen Bereich, bei den Schwimmbecken, rate ich zu Badeschlappen für die Kinder. Mein Sohn läuft schon recht viel rum, an dem Tag zwar nicht unbedingt, aber es ist zu raten. Pupsi wurde nur getragen und lief im Trockenen und durch das Spielparadies wie ein großer.

Beim Essen gegen 13.30 Uhr bekam er wieder ein Handtuch umgelegt, damit er nicht friert.

Zusammenfassung:

  • Essen und trinken
  • Badehose, Schwimmwindel, Badeanzug,
  • Handtücher, Bademantel oder Badeponcho
  • Badeschlappen
  • Duschgel und Shampoo
  • Für die Mama noch eine Bürste und einen Fön

Ich denke, ich habe nicht vergessen und hoffe wieder etwas weite geholfen zu haben!

Eure

IMG_0309

Monatsupdate

Tschüss Februar, Hallo März hiess es letzten Freitag. Zu dem kann ich sagen, dass mein Pupsi nun 17 Monate alt ist. Er kann laufen, aufstehen und klettern. Ich habe ihn aus diesem Grund auch für das Kinderturnen angemeldet, der Kurs startet Mitte April. Ich denke es ist eine gute Idee gewesen, denn er braucht die Bewegung. Beim spazieren gehen nehme ich ihn einfach zu ungern raus, ihr kennt das sicher, der Fusssack rutscht, das Kind geht nicht so schnell wieder in den Kinderwagen zurück und, und, und. Aus diesem Grund nehme ich den kurzen so gut wie nie draussen aus dem Kinderwagen, daher freue ich mich schon auf den Frühling. Zu mal er einfach noch keine grossen Strecken laufen kann.

Am Wochenende hatten wir so schönes traumhaftes Wetter, dass schon fast frühlingshaft gewesen ist. Die Sonne schien und es war angenehm warm!
Da war es auch gestern ein toller Tag auf dem Frühlingsmarkt in der Stadt, es gab dort Steinofenbrote, Deko, Honig, vieles an Essen, alles in allem ein toller Tag. Viel Geld habe ich allerdings nun auch nicht da gelassen, welch ein Wunder.
Heute Nachmittag, sobald mein Sohn wach ist, werde ich allmählich meine vorhanden Dekorationen aus der Schublade holen und anfangen für den Frühling und ein bisschen für Ostern zu dekorieren. Die Deko auf dem Frühlingsmarkt gestern gefiel mir sehr gut, aber nichts davon passte so recht in meine Wohnung!

Eigentlich wollte auch Pupsi´s Papa uns am Samstag oder Sonntag besuchen, leider wollte er bei der ´kälte´ seine Wohnung nicht verlassen. Jetzt wo die Beziehung zwischen uns nicht mehr existiert sehen wir uns dementsprechend so gut wie nicht mehr.
Ich möchte das ganze aber auch nicht an die große Glocke hängen, mit kurzen Worten einfach; ja, ich bin alleinerziehend und bekomme das auch gut allein hin!

Das waren jetzt zumindest mal ein paar Eckpunkte der letzten Zeit, ich denke ich werde zum Monatsanfang mal einfach ein kleines Monatsupdate machen.

Eure

IMG_0309

 

Einkauf und Großtransport mit Kinderwagen

Immer wieder stehe ich vor der Herausforderung dinge mit dem Kinderwagen zu transportieren bzw. einzukaufen. Ich habe kein eigenes Auto, nur eine mitbenutzung. Ich muss ehrlich sagen, ich gehe sehr gerne zu fuss. Wie sagt das Sprichwort so gern? `Jeder Gang macht Schlank!´ Und in der Tat, ich habe allein durch Kalorien Zählen und tägliches Spazieren gehen 6 Kilos abgenommen, mehr folgt aber nicht!

So, meine letzten erungenschaften wie man so schön sagen kann, zeige ich nun in meinem heutigen Post.

Wäre meine Grüne Tasche gross genug gewesen, wären es genau 2 volle Taschen. Der Kinderwagen wog viel zu viel, es war sehr anstrengend ihn zu scheiben, aber es war sehr gut machbar.
Zu erst kamen Sachen für den Kühlschrank. Milch, Leberwurst für den kleinen, Frischkäse, Pudding und Kinder Pingui <3, die Tomaten kamen selbstverständlich nicht in den Kühlschrank!

IMG_6372

Damit ich meine Gelüste unter den Griff bekomme ein bisschen leckere Schokolade und Salz Lakritz. Nein, Gelüste habe ich nicht wegen einer Schwangerschaft, sondern durch meine allmonatlichen Mädchen Probleme!
Salz Nachschub, Lasagne Platten und einen Korkenzieher. Ich trinke zwar keinen Wein, aber so ein Korkenzieher kann denoch nicht schaden!

 

 

 

Fast zu guter letzt hat mein Sohn Regensachen abgestaubt. Die gab es letzte Woche Montag bei Lidl im Angebot und ich hab direkt zu geschlagen.

IMG_6375

Die Stiefel sind in größe 24/25, Pupsi hat darin also noch gut Platz kann aber gut darin laufen. Er hat größe 22/23, die Stiefel in der Größe waren aber viel zu klein. Die Regenhose ist eine 98 und noch viel zu groß, aber auch kein Wunder bei einem 82 cm großen Jungen der Größe 92 trägt! Einige Tage später habe ich noch eine Latz Regenhose in 86/92 ergattert und die passt sehr gut! Jetzt haben wir beides jedenfalls da, das Schlechte Wetter kann aber gerne noch da bleiben.

 

 

Das waren auch schon unsere Hauptgroßeinkäufe der letzten Woche.
Nun folgt noch unser Windelnachschub, denn ich habe schon wieder gewechselt. Mir waren ja die Babylove Windeln vom DM nicht so geheuer, da sie sehr nach Chemie stanken, ich habe ich mich weiter umgeschaut und mich letzendlich mal für die DM Öko Windeln entschieden, kosten nur umwesentlich mehr als die normalen aber sind sehr gut. Auch wenn die Flügel, der Auslaufschutz an den Beinen, sehr klein wirkt. Wir hatten mit den Windeln bisher nur minimale kleine Unfälle von nassem Body, ich denke das kann ich verkraften.IMG_6377 Da kamen dann direkt zwei Pakete von mit.
Bei meinen Eltern nutzen wir wieder die Vibelle Aldi Nord Windeln!

Fazit der Öko Windeln vom DM

Sehr gut und kann ich nur empfehlen.

 

 

 

Ich werde jetzt noch die letzten Minuten des Mittagsschlafes meines kleinen ausnutzen und weiter lesen.

Einen angenehmen neuen Start in die Woche. Bald beginnt der März und der März bringt den Frühling zu uns.

Eure

IMG_0309

Erste Sonnenstrahlen im Winter

Herrlich, da wurden wir einfach mal vom schönsten Wetter beschenkt. Pupsi und ich sind in den paar Tagen echt viel draussen gewesen. Der kleine Mann durfte ein bisschen auf dem Spielplatz spazieren gehen, der Spielplatz war direkt in unserer Nähe. Es lag ein wenig Schnee, aber nicht zu viel, dass ich mit dem Kinderwagen problemlos daher fahren konnte!
Als die Sonne immer weiter runter ging, Sprich Sonnenuntergang, sind wir langsam wieder Richtung nachhause gegangen. Dort gab es dann auch schon wieder Abendbrot, wir machten unser Abendritual und Pupsi ging ins Bett zum Schlafen.

Der nächste Tag war noch genau so schön, diesmal gingen wir in die Stadt, ich musst nämlich ein paar Sachen dort kaufen.
Ich kann behaupten, dass an diesem Stadtbummel nichts für Pupsi mit gegangen ist!
Ich brauchte nämlich die alltäglichen Dinge aus dem DM, wie Scheuermilch, Essigessenz, aber auch einiges für mich. Zum Ausprobieren habe ich mir ein Reinigungsschwämmchen gekauft, ein Make Up Schwamm und ein Stirnband. Da war nichts für Pupsi bei! Zuhause fiel mir allerdings auf, dass ich doch einiges für den kleinen vergessen habe. Die Trinklernflasche die wir mittlerweile nur noch für Milch benutzen war irgendwie am Stinken und landete somit im Müll, daher musste eine neue her, ausserdem kam noch ein Brei mit. Ich brauche einfach mal wieder ein bisschen Abwechslung mit dem Essen. Ich hab im Augenblick echt einen Verweigerer was Brot angeht.

Den Donnerstag in der letzten Woche, und auch der vorerst letzte Sonnige Tag, war der Friseur Besuch für mich und meine Mutter. Vorher bin ich noch bei DM gewesen um die fehlenden Sachen zu besorgen, danach hab ich meine Mutter bei der Arbeit abgeholt, Pupsi war natürlich dabei! Zusammen gingen wir von der Arbeitsstelle meiner Mutter zu unserem Friseur des Vertrauens. Ich hab wieder ein Pony, dazu schreib ich später nochmal was zu und meine Mutter hat sich die Spitzen schneiden lassen. Mein Sohn braucht noch keinen neuen Schnitt, trotz seiner ´Mähne´.

Seit gestern, Sonntag, ist es auch wieder Weiss. Egal wo du hin guckst liegt der Schnee, bzw. eingefrorener Schnee! Ich war gestern ein bisschen vor der Haustür meiner Eltern mit dem kleinen ein bisschen laufen. Ich kam gestern noch schlechter mit Kinderwagen weg als heute. Das Wetter ist auch wieder relativ zu gezogen aber vorhin schienen wieder ein paar Sonnenstrahlen ins Küchenfenster. Es ich einfach so schön, dass es langsam aber sicher auf den Frühling zu geht.

Nun wünsche ich dir noch einen wunderschönen Start in die neue Woche und bis bald.

Eure

IMG_0309

Unser erster Ausflug ins Schwimmbad

Hey Community,

ich war, bzw. wir waren am 1.7. bei meiner Freundin zum Geburtstag feiern eingeladen, da sie und ihr Mann aber so weit weg wohnen, hat sie mir vorgeschlagen, ob ich nicht von Samstag auf Sonntag da schlafen möchte. Das Angebot habe ich natürlich angenommen und auch schon vieles in die Wege geleitet. Zum einen auch eine Mitfahrgelegenheit, da mein Bruder das Auto meistens Sonntag braucht konnte ich es mir schonmal abschminken selbst zu ihr zu fahren. Also musste ich meinen Bruder ein wenig überreden, dass er mich nach Hilden fährt, das hat er schließlich auch gemacht auf meine Kosten. Ganz Spontan hat der Mann meiner Freundin mir geschrieben, ob wir nicht lust hätten, Sonntag schwimmen zu gehen. Das war der besagte 2.7. ein richtig schöner Tag. Die Nacht war allerdings nihct sonderlich toll! Da Pupsi meinte, auf dem Sofa einzuschlafen so dass ich ihn in sein Reisebett legen musste.
Da lag er dann auch so für 1 Std. schlafend, bis er wieder wach wurde und das nicht nur für 1 Std. oder so…Nein, er blieb bis 0.40 Uhr wach! Er wollte weder in seinem Bett schlafen noch neben mir auf dem Schlafsofa. Er schrie und schrie, riss meine Haare aus und trat mich überall hin, auch seine Faust traf mich des öftern im Gesicht. Ich machte den Vorhang etwas auf, um Licht hinein zu lassen und auch das Fenster machte ich etwas auf. Half nichts, ich zog seinen Schlafsack aus in der Hoffnung ihm wäre es nur Warm, vom Schlafanzug wurde er zu letzt auch befreit! Da lag er nun, im Body neben mir, aber immer noch unglücklich. Er bekam was zu trinken, da trank er auch ordentlich, aber wehe die Flasche war weg! Dann schrie er wieder und da wurde mir dann endlich(!) Klar, er hatte Hunger. Ich stand auf, ging in die Küche und machte heißes Wasser für eine Flasche Pre Nahrung. Das Wasser kochte ich nicht ganz heiß ab, ich bereitete die Nahrung wie nach Naleitung vor und gab sie ihm. Erstaunlicherweise war nach der Flasche mein Kind so ruhig wie ein schlafendes Baby. Er hat es geschafft, wieder einmal lag es an der ungewohnten, fremden Umgebung und die Unsicherheit in den Schlaf zu finden. Dann konnten alle in der Wohnung schlafen.

2.7.2017. Früh morgens 7.55 Uhr. Mama wacht auf. Baby schläft noch. Mama checkt Facbook und Instagram. Baby wacht auf. Mama beobachtet Baby. Baby dreht und kugelt sich im Bettchen hin und her. Mama holt Baby zu sich.
GUTEN MORGEN!
Pupsi lag dann einfach so neben mir, wir kuschelten, er nuckelte am Daumen und beweget sich keinen Millimeter! Ich fand es einfach so toll, mein Baby neben mir, so ruhig wie lange nicht mehr. Er ist ja auch schon zu einem richtigen Wirbelwind geworden. Manchmal vermiss ich die Zeit, wo er einfach nur da lag und auch heute bin ich froh, dass er sich ´nur´ hin und her kugelt. Mittlerweile kann er sich schon nach hinten robben, wenn denn Laminat oder so da ist. Eine lange Zeit lang kuschelten wir einfach nur, ich konnte nochmal meine Augen schließen und den Moment richtig geniessen.
Um 9 Uhr meldete sich Pupsi und verlangte sein Frühstück. Obwohl er so lange schon ohne was zu essen auskommt, muss es dann ganz plötzlich und sofort sein, dass er was zu essen bekommt! Ich machte ihm also seinen Frühstücksbrei und fütterte ihn. Natürlich ist er danach nie ganz Satt, so dass er dann noch ein Obstmus Quetschi bekam und ein kleines Bisschen Toastbrot.

Als wir alle gefrühstückt hatte, also ich, meine Freundin und ihr Mann, machten wir uns so langsam fertig. Wir räumten zusammen die Küche auf, obwohl ich nicht da wohne aber nur rum zusitzen ist auch nicht meine Art. Schließlich packte ich alle meine Sachen zusammen, also das was ich mitgebonnem hatte hauptächlich waren das alles sachen von Pupsi. Zum Schluss packte ich meine Schwimmtasche, die ich einfach mehrmals umpacken musste. Das Mittagsgläschen habe ich in die Wickeltasche gepackt, welches wir auf einem kurzen Zwischenstop aufwärmen konnten und ich ihm füttern konnte. Mittlerweile war es 11.30 Uhr, da kann man schon mal Mittagessen warm machen *lach*.
Pupsi war so lieb und hat kaum ein Mucks gemacht, er hat sehr gut gegessen und sah richtig müde aus. Ich verpasste ihm schnell eine frische Windel und schon düsten wir weiter zum Schwimmbad. Gingen in eine Familienumkleide, nachdem wir bezahlt hatten, haben uns umgezogen und Fynn bekam eine Schwimmwindel an die wir an diesem Tag richtig testen konnten.

Ab gings zur Dusche. Einmal flott abbrausen, Pupsi konnte im Buggy vom Schwimmbad rumgeschoben werden, zum abbrausen habe ich ihn aber aus dem Buggy genommen. Nun ging es ENDLICH zum Baby Schwimmbecken, da er ja schon gut sitzen konnte habe ich ihn im flachen Wasser hingesetzt, er sah allerdings so müde aus das er jeden Moment hätte einschlafen können. Wir gingn dann mit der ganzen Montur die wir hatten zum Nichschwimmer. Pupsi kam in seinen gelben Schwimmring und konnte auf dem Wasser treiben. Er sah immer noch recht müde aus, ich holte ihn aus dem Ring und wir ließen ihn einige Sekunden unter Wasser tauchen, das mochte er überhaupt nicht und ließ es somit auch wieder bleiben. Dann bekam meine Freundin hunger (sie ist schwanger) und ihr Bauchbewohner beschwerte sich schon. Also verließen wir wieder das Wasser und gingen was essen. In der Zeit wurde Pupsi mit seinem Handtuch bedeckt und er schlief sofort ein. Wir 3 konnten dann in ruhe essen, uns ausruhen und uns später eine Liege schnappen, die leider alle belegt waren. Nach 30 min. in etwa wachte mein Junge auf, und schaute sich um er bekam einen Keks den er knabbern konnte, während ich mit meiner Freundin schwimmen konnten. Dann wechelten wir die ´Schicht´, also das jeder nochmal eine Runde schwimmen konnte. Zum Schluss gingen wir dann mit Pupsi wieder zurück ins Baby Becken, wo er dann wieder planschen konnte. Diesmal planschte er auch wirklich etwas. Neben uns war noch eine Famile, ich glauber das Baby war etwas jünger als meins aber das ist eher unwichtig. Das Baby Becken hatte 3 Tiefen, das flache wo wir waren, ein mittleres und ein tiefes. Pupsi geht das Wasser bis zu Hüfte (Er ist 75 cm groß). Das war ein Spaß mit ihm im Wasser, bis ein kleiner Unfall passierte! Die Windel war voll…Heißt es lief schon alles aus der Windel ins Becken. Somit beschloss Pupsi, dass wir nachhause fahren sollten. Wir gingen schnell zu dem Buggy schnappten unsere Sachen und gingen Richtung Dusche. Einmal Windel aus, abduschen wieder in den Buggy gesetzt und Handtuch über ihn, meine Freundin und ich konnten uns eben duschen und schon konnten wir zur Umkleide gehen, die Windel entsorgte ich schon vorher, wo uns das nächste Übel erwartete. Alle Familienumkleiden waren Besetzt! Das die Menschheit sich immer so langsam umziehen müssen, wenn man selbst eine umkleide nötig hatte. Wir liefen alle immer auf und ab um eine Umkleide zu finden, die frei war.

Als wir dann eine gefunden haben, wurde Pupsi erst einmal abgetrocknet und mit einer frischen Windel ausgestattet. Da es in Schwimmbädern sehr warm sein kann, ließ ich den kleinen nur in seiner Windel auf der Wickelablage liegen, ich stand selbstverständlich davor und trocknete mich ab, so dass ich mich dann umziehen konnte. Zum Schluss habe ich mein Sohn angezogen und verließen die Umkleide mit samt unseren Sachen. Meine Freundin und ich fönten unsere Haare, während der Mann meiner Freundin auf Pupsi aufpasste. Dann verließen wir das Schwimmbad ohne Probleme. Ich wurde mit Pupsi wieder nach Schwelm gebracht, also zu mir nachhause wo er dann später seinen Brei bekam. Um 19 Uhr (!) verschwand er im Bett und ich hörte bis auf einen kleinen Schrei nichts mehr von ihm! Er schlief wie es sich gehörte, auch als ich im Bett verschwand war er am schlafen.
Erst um 8 uhr in der früh war er wach. Mein Kind hat doch tatsächlich richtig gut geschlafen!

So verlief unser Wochenende mal auswärts von Schwelm. Mein Sohn hat ein Schwimmbad gesehen, dort hat er geplanscht und geschlafen. Und auch die Nacht war richtig gut, er schlief 13 Std. somit wären wir wieder bei unserer Tagesroutine. Das einzige was sich geändert hat, ist die Sache mit der Flasche. Da der kurze immer wieder bis 9 Uhr schläft, lasse ich die Flasche weg und er bekommt stattdessen einen Milchbrei.

Das war es auch schon wieder von meiner Seite. Bis bald.

IMG_0309

Koch Mittwoch #7

Kochen ist angesagt! Ab in die Küche gehuscht, Schürze um, Gemüse waschen und schälen, dieses dann klein schneiden und in einem Topf weich kochen.
In unserem Fall gab es wieder Möhre und Pastinake, die ich am letzten Freitag auf dem Markt gekauft habe. Mini me hatte die letzten Tage den Flotten Willi zu Besuch und um dieses Problem zu beseitigen, kochte ich dem kleinen Frechdachs Möhre mit Kartoffel und Pastinake mit Kartoffel. Allerdings wurde der Brei aus Pastinake und Kartoffel absolut gar nichts, er war weder cremig noch breiig, stattdessen war die Kartoffel wie sie sein sollte die Pastinake aber nur so eine Art Holz; sie war holzig so wie man das manchmal von Kohlrabi kennt. Einfach nicht schön und weder der kleine noch ich hätte das Essen können! Also landeten 500 gr Pastinake und 2 mittlere Kartoffeln im Müll. Die Möhren gab es heute, allerdings habe ich aus 500 gr Möhre plus 3 mittlere Kartoffeln nur 3 Portionen hin bekommen.
Am letzten Wochenende habe ich nämlich bei mir in der Wohnung eine kleinere Portion Möhre Kartoffel gekocht, dieses aber nicht püriert da alles klein genug gehackt wurde. Baby Boy hat es sehr gut gegessen, wobei er nicht alles geschafft hat.
Gestern, am Dienstag, habe ich dann das restliche Gemüse gekocht. Fataler Fehler! Die Möhre hatten schon richtige dunkle Flecken überall und die Pastinake sah aus wie immer. Also hab ich alles gewaschen und geschält, die Kartoffeln waren so wie sie sein sollen, perfekt wie immer. Ich habe zuerst die Möhren zusammen mit der Kartoffel gekocht, als das Wasser aufgekocht war, stellte ich den Timer auf 20 Minuten. Dann konnte ich mich an die Pastinaken ran machen. Ich ließ alles zusammen aufkochen und stellte auch hier einen Timer auf 20 Minuten. Da so schönes Wetter war, ging ich wieder zu meinem Spatz nach draußen in den Garten und spielte noch einige Zeit mit ihm, bis der erste Wecker klingelte und ich somit nach dem Essen schauen musste. Ich wollte dieses grade klein stampfen, da stellte ich fest, dass das Gemüse noch richtig Hart war. So konnte ich es dem kleinen unmöglich geben, also nochmal etwas Wasser drüber und weitere 10 min. köcheln lassen! Anschließend waren die Pastinaken mit den Kartoffeln fertig, hier wieder das gleiche, das Gemüse war ebenfalls hart. Ich ließ auch das weitere 10 min. köcheln. In der Zwischenzeit waren die Möhren dann mal fertig, ich konnte sie stampfen das klappte wunderbar. Ich stampfte alles so klein, das kein Stück mehr über war. Mein Thermomix hatte am Wochenende alles klein gehackselt während ich alles nur grob klein geschnitten hatte. Ich habe nämlich im Kochtopf gekocht und nicht wie sonst im Thermomix.

Als die Pastinake fertig war, ging ich so vor wie bei der Möhre, alles wurde klein gestampft. Gerade als ich den Brei umfüllen wollte, stellte ich fest dass dieser Brei holzig war! Ich hätte heulen können. Ich habe für 500 gr. Pastinake viel Geld auf dem Markt gelassen unter anderem auch viel Wartezeit und das ist jetzt der Verdienst?! Aufregen bringt leider nichts, ausser das ich dadurch wieder Bäume ausreißen könnte also nahm ich es hin wie es nun war.

ich hatte also rein gar nichts zum Einfrieren, gab dem kleinen Mann sein Mittagessen und stellte somit die andere Portion Möhren mit Kartoffel in den Kühlschrank.

Das einzig erbeutete Essen, was ich gekocht habe. Etwa 200 gr Möhren Kartoffel Brei

Die Groben Stücke sind die holzigen Stellen von den Möhren.

den ich in der Mikrowelle aufwärmte und mit Öl vermengte bekam der kleine Prinz am heutigen Koch Mittwoch zu mittag. Ich stellte nach einiger zeit fest, auch dieser Brei hatte holzige Stellen. Die holzigen Stellen hielten sich in Maßen, so dass ich sie einfach aussortieren konnte und der kleine sein Mittagessen essen konnte.
Ärgerlich ist es trotzdem, denn hinterher sagte meine Mutter, dass ich das Gemüse lieber frisch zubereitet hätte. Denn jetzt hatte ich echt ´altes´ Gemüse gehabt und bei frischem wäre das holzige womöglich nicht passiert, wer weiß.

 

Ich habe es jetzt begriffen, ich werde das gekaufte Gemüse frisch zubereiten und bei der Hitze nicht noch 3-4 Tage aufschieben!

Von dem Pastinaken Gemisch war gar nichts zu retten und landete in den Bio Müll. So ganz nach dem Motto: „Für dich habe ich leider kein Foto!“

Somit wünsche ich euch eine schöne Rest Woche und bis ganz bald.

IMG_0309

 

 

 

Produkttest: Meine Spielzeugkiste

Yuhu wieder teste ich etwas. Diesmal das Internet Portal von Meine Spielzeugkiste.

  • Wie komme ich auf meine Spielzeugkiste?
  • Wie arbeitet diese Seite?
  • Welches Konzept steckt dahinter?
  • Wie zufrieden war ich mit der Seite?
  • Wie leicht ist das Internet Portal zu verstehen?
  • Mein Fazit

Zu Punkt 1:
Auf Meine Spielzeugkiste bin ich aufmerksam geworden, durch einige Personen denen ich bei Instagram folge. Mir kam das Konzept sehr gut rüber und habe mich einmal mit der Sache auseinander gesetzt hatte. Allerdings hatte ich immer den Hintergedanken „Was kostet das ganze? Wie funktioniert das?“ Durch die Seite wurde ich ein wenig schlauer.

Punkt 2:
So kommen wir auch direkt zum 2. Punkt. Die Seite bietet Spielzeug für jedes Alter an, das man über meine Spielzeugkiste ausleihen kann. 3 Spielzeuge kann man sich aussuchen, die man für eine selbst bestimmte Zeit ausleihen kann. So habe ich mich für ein O-Ball Auto, einen Musikbaukasten von Haba und ein Holzpuzzle Auto ausgesucht. Die Spielzeuge werden von den Mitarbeitern der Spielzeugkiste kontrolliert, ob etwas fehlt und sie werden gereinigt, bevor sie weiter verliehen werden. Hat man sich 3 Sachen ausgesucht hat, darf man das Spielzeug so lange „behalten“ bis man es dann zurück schickt, bei einem gekündigten Vertrag des Abos, muss das Spielzeug natürlich vorher wieder zurück geschickt werden.

Punkt 3:
Das Konzept von denen lautet: „Spielzeug zu kaufen, ist teuer und vieles braucht man hinterher auch nicht mehr. Daher bietet meine Spielzeugkiste Spielzeug zum mieten an.“ So habe ich es einfach mal grob zusammen gefasst. Also an sich eine Super Sache, genauso etwas gibt es auch für Kinderkleidung. Findet man eine Sache so toll und das Kind spielt sehr gern damit, kann man dieses Spielzeug auch über die Internet Seite abkaufen, dann wird dieses Spielzeug natürlich nicht zurück geschickt.

Punkt 4 und 5:
Ich war sehr zufrieden mit der Seite. Der Service ist nett und der Versand war rasend schnell. Am 2.6. habe ich meine erste Spielzeugkiste zusammengestellt und am 3.6. kam sie bei mir an. Ich habe die Kiste geöffnet, die wunderschön verpackt war. Die Spielzeuge waren alle eingeschweißt und auch die Altersempfehlung war auf dem Musikbaukasten zu sehen, leider war dieser ab 2 Jahre und konnte nicht bespielt werden. Auch das Puzzleauto, wo ich erst da gesehen habe das es ein Puzzle war, konnte nicht bespielt werden. Dabei gefiel mir dieses Auto am besten! Und halt ein kleines O-Ball Auto, ich hoffe, dass die Firma von O-Ball hier etwas bekannt ist.
Mit dem O-Ball Auto konnte mein Sohn wenigstens ein wenig anfangen und es wurde sofort mit dem Auto gespielt. Es ist nicht zu groß und auch nicht zu klein.
Das Internet Portal fand ich super einfach zu verstehen. Hier ein Klick und da ein Klick und schon hab ich meine Kiste bestellt. Ich habe einen Gratismonat gehabt, den ich aber zum 3.7. wieder gekündigt habe.

Denn, mein Fazit:
ich finde dieses Konzept echt super, allerdings ist es nichts für mich und den kleinen. Ich hab das Gefühl ich steh unter Druck, das Spielzeug rechtzeitig wieder zurück zuschicken.
Die Kiste, wo das Spielzeug mit geliefert wurde, steht auch im Weg. Denn die Kiste wird wieder mit den 3 Spielzeugen zurück geschickt, ein Retoureschein ist beigelegt. Dann folgt noch der Stress, das Riesen Paket zur Post zu bringen. Es passt nicht in meinen Kinderwagen und in den Buggy erst recht nicht. Ein Auto habe ich auch nicht. Das Abo wäre mir zum jetzigen Zeitpunkt aber auch zu teuer und für das Alter meines Sohnes habe ich da sehr wenig gefunden. Ein Puzzle ist vielleicht ab 3 Jahre und das Musik Set war ja ab 2.
Ansonsten kann ich das Konzept Meine Spielzeugkiste sehr empfehlen, wenn es euch ähnlich geht Spielzeug auszuleihen und auch nach einer gewissen Zeit die Sachen einmal zu tauschen. Wenn es auf meinem Konto wieder rund zu geht und ich wieder arbeiten gehe, kann ich mich ja nochmal daran setzen. Bis dahin ist mein Pupsi auch etwas älter und ich kann mehr aussuchen.

Ich hoffe ich konnte euch einen schönen Einblick in die Welt der Spielzeuge geben und auch eine neue Welt öffnen in der man Spielzeug ganz einfach mieten, statt kaufen kann.

Bis dahin alles liebe und bis bald

IMG_0309

Der erste „Sommer“

Hallo an alle da draussen 🙂

Das ist ja fast schon Sommer bei den Temperaturen die hier herrschen. Angefangen hat es Ende Mai mit 21° und das war schon schön. Aufsteigend ging es dann bis letzte Woche Montag, den 29.5., bis sage und schreibe 32°! War das herrlich angenehm. Nicht so schäbig wie im letzten „Sommer“ mit meinem dicken Bauch wo mein Baby drin gewachsen ist. Ich fand es letztes Jahr einfach nur schrecklich, ich denke aber das lag an meiner Schwangerschaft. Hammer, das ist jetzt 1 Jahr schon her!
Zurück zu heute, dem Jahr 2017, 32°, Mai, fast schon Sommer. Leider fängt der Sommer normal im Juni erst an…hoffentlich war es das nicht jetzt schon wieder für dieses Jahr. Das fängt doch grad erst so schön an! Also am letzten Montag waren wir den ganzen Tag draussen, ich und mein Sohn. Morgens waren wir mit meiner Mutter im Lidl und haben da ganz viele Sachen für den kleinen gekauft. Eine kurze Hose in grau, eine Latzhose und zwar die mit dem Anker, 2 dünne Bodys (die wirklich dünn sind) und ein dunkel blaues Polo T-Shirt mit einem Fisch drauf, ich hab alles in der Größe 86/92 gekauft, da mein süßer mit seinen 8 monaten einfach sehr groß ist. Ich hab jetzt sogar schon festgestellt, dass er einen Body in Größe 80/86 hat, in den er absolut nicht mehr richtig rein passt. Ach Mensch, er wird einfach viel zu schnell groß! Er hat bereits 6 Zähne und der 7. kündigt sich auch an mit:

  • Niesen, aber freier Nase wie eine Allergie
  • Husten und Heiserkeit
  • quengelig ist er dabei ja immer
  • und sein Po ist auch mittelmässig rot gewesen.

Ich bin mal gespannt wie lange der Zahn sich Zeit lässt.
Nach dem Frühstück sind wir zu 3. in die Innenstadt gegangen, zuerst zum Tierarzt was für unseren Kater holen und dann ging es weiter Richtung DM, denn ich brauchte Milchpulver und noch einiges an anderem Kram. Wir mussten noch zur Apotheke, etwas gegen Mückenstiche holen. Als wir dann alles hatten, sind wie wieder Richtung nachhause gelaufen. Mein kleiner Mann schlief zwischendurch im Kinderwagen. Pünktlich zuhause angekommen, war er wieder wach! Er bekam sein Mittagessen, Rahmspinat mit Kartoffeln und Rindfleisch, heute mal alles aus dem Glas und sein Wasser. Dann hab ich ihn nur in Body ins Bett gebracht, nachdem er von mir einen Frischen Windel Po bekam. Es ist einfach so warm in meinem Schlafzimmer, das ist ja kaum auszuhalten. Er schlief dann auch nur 1 gute Stunde und war dann wieder hell wach. Also habe ich ihn angezogen und mit runter in die Küche genommen, wo er dann erstmal was zu trinken bekam, er hatte dann aber auch echt viel Durst! Bei der Hitze die an dem Tag war auch keine Wunder. Am nachmittag war meine Mutter arbeiten und so war ich fast alleine mit dem kleinen Sonnenschein zuhause. Mein Plan für den Nachmittag war planschen im Planschbecken. Eine Wunderbare Idee wie ich fand, ich fragte vorher in einer Facebook Mami Gruppe nach, worauf ich unbedingt achten sollte und viele gaben mir den Hinweis das Planschbecken in die Sonne zu stellen und mit einem Sonnenschirm das Planschbecken in den Schatten zu bekommen. Ich sollte auch eine Mütze aufsetzen, ich hab es allerdings dann ganz anders gemacht und zwar, das Planschbecken auf einen Teppich auf die Terrasse gestellt, in den Schatten und dann habe ich das Wasser da rein gefüllt. Meine Güte, fragt bloß nicht wie viele Liter dabei draufgegangen sind. Mini Mann war die ganze Zeit nur am bläddern, er tat mir richtig leid! 5 mal habe ich den Wasserkochen laufen lassen, dass das Wasser im Planschbecken mal warm wurde und das dauerte einfach eine Weile bis das Wasser mal endlich auf 30° in etwa wurde.
Dann war er endlich mit seiner Badewindel planschen! Es hat ihm einfach Spaß gemacht, dass er schon das Badethermometer ab lutschen wollte, ich musste so lachen nahm es ihm aber ab, da ich einfach nicht weiß wie Gesund das ist. Dann habe ich mir sagen lassen, es wäre nicht schlimm. Mhm, naja wer weiß.
Das war auch schon das Highlight an dem Tag, wir haben den restlichen Tag draussen an der Luft verbracht, den angenehmen Abend sehr genossen und sind dann auch irgendwann ins Bett als es Zeit wurde. Ihr wisst ja, Montag und so!

Ab Dienstag wurde es dann zunehmend immer kühler allerdings waren es max. noch 27° da darf man sich nicht beklagen. Jetzt sah man schon richtig die Ansätze des neuen Zahnes den man einen weiteren Tag später dann wirklich spüren konnte. Der Zahn war doch tatsächlich noch im Mai durchgebrochen! Kaum zu glauben, so mit bekam er im Mai innerhalb von 2 Wochen 3 Zähne. Dafür das er 7 Zähne hat, kann er sich leider noch keinen Millimeter fortbewegen, das muss ich leider dazu sagen. Also es hat halt seine vor und Nachteile mit den Zähnen. Entweder Zähne oder die Entwicklung, er hat sich halt für die Zähne entschieden, hihi.
Abends möchte er zusätzlich noch ein Stück Brot, wo er mehr dran lutscht als kaut, aber solange er ruhig ist…

Und schon ist die Woche wieder um, wir haben also nicht viel gemacht. Das Highlight diese Woche war das Planschen am Montag und Donnerstag das letzte mal Pekip. War das schön. 15 mal war der Kurs einmal ist ausgefallen und zum Väter Pekip wird mein Freund auch nicht gehen :(. Aber es waren sehr schöne Wochen und Stunden mit den anderen Mama´s und ihren so unterschiedlichen Kindern. Unter diesen 8 kinder, wo meist 1 überhaupt nicht mehr kam und eine andere auch meist fehlte. An dem letzten Tag war ein kleiner Junge krank und somit konnte die Mama mit ihm nicht kommen. Wir waren somit zu 5. trotzdem war der Tag schön. Das Wetter war toll, ich war mit meiner Mutter und meinem Baby in der Stadt und dann ging es auch nachhause. In meiner Wohnung war ich auch gefühlt ewig nicht mehr…So langsam muss ich aber mal wieder dort etwas machen! Ich will am Wochenende nämlich mal zusehen, dass ich da mit meinem Freund und Sohnemann da schlafen kann.

Mir fällt soweit tatsächlich nichts mehr ein. Daher lasse ich jetzt mal Mundwerk zu und beschäftige mich mit klein Pupsi, der mittlerweile 8 Monate schon bei uns ist und uns so glücklich macht!
Wir lieben dieses kleine Wunder einfach, jeder hier erfreut sich an ihm.

Ich melde mich bald wieder. Habt´s fein und bis demnächst.

IMG_0309