Koch Mittwoch #34 – Kartoffel Pü Gesicht

Mir schwebte da so ein Gesicht vor Augen, einem Kartoffel Püree Gesicht mit Spinat Augen und Fischstäbchen Haaren.
So kam es, dass ich am vergangenen Freitag Mittag dieses Gesicht gezaubert habe, Pupsi was sehr angetan davon und hat alles inklusive einem Nachschlag aufgegessen!

Und so geht das Kartoffel Pü Gesicht:

Man koche Kartoffeln so weich, dass man sie gut zerdrücken kann, gebe Milch, etwas Salz und Muskat dazu und rühre es gut um.

Parallel zum kochen der Kartoffeln wird der Spinat gekocht und die Fischstäbchen angebraten.

Nun wird ein Löffel Kartoffel Pü auf den Teller gegeben, etwas rund und flach gestreift, so das wir nun das Gesicht mit Augen und Mund aus dem Spinat bestücken kann. Für die Haare habe ich 2 Fischstäbchen in der Mitte durchhgeteilt und als Haare oben an den Kopf gesteckt.

Da das Gesicht nun etwas wenig Spinat hatte, bekam es noch 2 kleckse als Hände.

Jetzt sieht das Gesicht doch tatsächlich aus, als wenn es rufen würde Iss mich!

Fertig ist das….ähhhhhh…Kartoffel Pü Spinat Gesicht mit Fischstäbchen!

Viel Spass beim nachmachen!

Eure

Koch Mittwoch #23

Bevor mein Pupsi aus seinem Schlaf erwacht, teile ich euch noch schnell unsere Mahlzeiten der letzten tage mit.

Kohlrabi mit Kartoffel Püree und Nürnberger WürstchenIMG_5426
Pupsi hat alles aufgegessen, was ich auf seinem Teller portioniert hatte. Da ich nichts gewogen hatte, kann ich natürlich auch nicht sagen wie viel er gegessen hatte. 2 Esslöffel vom Kartoffel Püree und ebenso viel, vielleicht auch etwas mehr, von den Kohlrabi und der Soße. Als Beilage gab es für den kleinen Mann 2 Nürnberger Würstchen, die schon zu beginn an verputzt wurden!

Alles in allem hat ihm dieses Menü sehr gut geschmeckt, am nächsten Tag gab es davon den Rest!

Gefüllte Paprika mit Reis
Bitte denkt jetzt nicht es gibt hier jeden Tag Fleisch! Nein, dazwischen lagen einige Tage wenn nicht auch Wochen!
Das Menü habe ich am Abend zuvor zu bereitet und die Soße am nächsten Tag angedickt, dazu habe ich Kochbeutel Reis gekocht, anderen Reis hatte ich nicht da. Für Pupsi gab es eine kleinere Paprika mit Hackfleisch gefüllt, 2 Löffel voll reis und ein wenig von der Soße darüber. Auch dieses Menü reichte für 2 Tage.

Kleine Pupsbacke hat uns ja an Silvester schon gezeigt das er Paprika liebt, dass er dieses Essen sehr gern gegessen hat. Das Fleisch war allerdings sehr fest, warum auch immer, und es war dann doch ein wenig zu viel auf dem Teller.

Möhren-Kartoffel Gemüse
Endlich mal was Vegetarisches. Für mich gab es das Essen allerdings mit Mettwürstchen, ohne geht es bei mir nicht, *schlemm*.
Das Essen geht relativ schnell und verlangt wenig an Arbeit, das Möhrengemüse gab es heute zu Mittag.

Pupsi isst es sehr gerne, daher mache ich ihm auch gerne was mit Möhren. Es gab 300 Gramm davon! Heute wurde mal gewogen.

Käse Spätzle
Das erklärt eigentlich schon alles. Spätzle kochen und in Rama kurz anbraten und mit Käse verschmelzen, ich habe geriebenen Gouda genommen.IMG_5633

Die Käse Spätzle kamen bei dem kleinen eher weniger gut an, weder in normaler Form noch in püriertem Zustand! Das meiste landete im Müll und er ist ins Bett gegangen, kann natürlich auch sein, dass er zu müde war!

Das war es hiermit auch schon wieder!

Viel Spaß beim eventuellen nachkochen wünscht euch

Eure

IMG_0309

Koch Mittwoch #21 – Bauerntopf bei Oma

Meine Mutter hatte mich heute Vormittag gefragt, was wir denn kochen bzw. essen könnten. Sie hatte Zucchini, Paprika, Frühlingszwiebeln, Hackfleisch und Kartoffeln da. Also bin ich mit Pupsi auf dem Arm durch die Wohnung und überlegte haarscharf, was man denn zaubern könnte.
Einige Minuten später viel mir sofort der Bauerntopf ein! Den gab es hier lange nicht mehr und die Kartoffeln waren schon so gut wie fertig. Umso besser, ich bin dann bei strahlendem Wetter eine Runde spazieren gegangen, während meine Mutter langsam anfing das Essen zu kochen. Als wir nachhause kamen war das Essen fertig und die Portion für Pupsi war schon zum abkühlen bereit, sogar schon klein gestampft mit noch ein paar großen Kartoffel Stücken!

Meine Mutter war sich nicht sicher ob er das mag, aber was mag mein Kind denn nicht?! Er isst einfach alles was er in die Finger bekommt, ich glaube er wurde sogar Sachen essen, die er noch gar nicht essen dürfte, z.B. Honig oder Zimt!

Jedenfalls hat Pupsi die ganze Portion verdrückt, als gäbe es kein Morgen mehr. Parallel habe ich auch langsam mal essen können. Als Nachtisch gab es Himbeere Joghurt, natürlich selbstgemacht aus frischen Himbeeren und gutem Joghurt.

Eure

IMG_0309

Koch Mittwoch #12 – die Kürbiszeit

Ich war Einkaufen. Ncht für Pupsi, sondern für mich. Ich geh durch den Laden und komme zum Gemüse.

Was lachte mich da denn an?!
Ist es die Möglichkeit?
Im Juli schon Kürbis?!
Den nehm ich doch direkt mit!

Ich schnappte meine benötigten Sachen, die einkaufen wollte und ging mit samt dem schönen Kürbis zur Kasse und bezahlt.

Zuhause angekommen teilte ich meine freude mit. Mit dem Kürbis kann man so schön viel anfangen!
Kürbis Kartoffel Suppe und Babybrei.
Am nächsten Tag hatte ich so lust die tolle Kürbis Kartoffel Suppe zu kochen, also ging ich nochmal in den gleichen Laden und kaufte einen weiteren Kürbis ein. Am selben Tag kochte ich eine Suppe für uns und eine Portion Kürbis Brei fürs Baby. Da es zu seiner Beikosteinführung keinen Kürbis gab, wurde dieser halt erst 4 Monate später zubereitet, warum auch nicht.

Für das ganze Essen stand ich 3 Stunden in der Küche, zufälligerweise sogar am Koch Mittwoch *lach*.
Die Suppe war aus dem ganzen Zeitlichen auch für den nächsten Tag, da sie durchgezogen sehr viel besser schmeckt.

Also am Donnerstag vorletzter Woche gab es dann für Pupsi das erste Mal Kürbis! Er hat keine Miene verzogen und er hat es sehr gut vertragen sowie auch gut gegessen. Ich kann wirklich froh sein, so einen guten esser zu haben.

Letzte Woche Mittwoch habe ich dann den eigentlichen Babybrei gekocht. In meinem Rezept Buch habe ich sogar ein Rezept gefunden, wo ich den Brei noch zusätzlich mit Reisflocken kochen konnte. DIese Variante habe ich gleich probiert nachzukochen.

Benötigt habe ich meinen tollen 1,6 kg Kürbis (Hokkaido)
500 gr Kartoffeln600_2243
50 gr Reisflocken

Dann ging es ans Kochen!
Da ich die Stärke an den Kartoffeln von der Haut her nicht wikrlich vertrage, habe ich diese zuerst fertig gemacht. Der Kürbis an sich ist schnell gemacht, wenn er nicht so schwer zu schneiden wäre!
Die Schale ist sehr fest und man muss sehr viel Kraft in Anspruch nehmen, um den Kürbis zu halbieren und später in seine Streifen und schließlich die Würfel zu schneiden.

Ist der Kürbis schließlich klein genug, werden die Kartoffeln ebenso in gleich große Würfel geschnitten und schließlich in 250 ml Wasser für 25 min. gekocht.

Laut Rezept musste ich nach ende der Kochzeit die Reislocken hinzugeben und nocheinmal aufkochen lassen. Gesagt getan, nun konnte ich das Gemüse zu einem Brei matschen. Da ich nicht mehr püriere stampfe ich nun alles klein genug. Kürbis mit Kartoffel ging super, aber nach dem hinzugeben von den Reisflocken hatte ich das Gefühl einen Leim im Topf zu stampfen. Nachdem ich Wasser noch mal nachfüllte ging es etwas besser. Ich füllte das gesamte Essen in meine Gefriergeeigneten Nuby Bechern. Die Nuby Becher finde ich einfach klasse, sie dürfen in die Spülmaschnine, sind Gefriergeeignet und dürfen meines Wissens nach sogar in die Mikrowelle! 6 Becher bekommt man übrigens für 5.95€ bei dm z.B.

Diese Kreation ist MIT Reisflocken – reicht für 5 Tage, abgefüllt á 240 gr.
Hier ist nur Kartoffel und Kürbis verwendet worden – dieser Brei reicht für 4 Tage, abgefüllt á 240 gr.

Nun hieß es jedenfalls abkühlen lassen und mit Pupsi beschäftigen, denn da hieß es nun Abendbrot bzw Abendbrei machen. Den Abendbrei gibt es um 18 Uhr.
1 Stunde später – also so um 19 Uhr rum, kam Pupsi in seinen Hochstuhl, da er immer noch mit uns mitessen darf. Für ihn gibt es manchmal Brot oder auch mal Toast, doch diesmal sah er seinen Mittagsbrei und jammerte schon rum. Also machte ich ihm zum probieren ein wenig Kürbis Kartoffel Brei warm und gab es ihm anschliessend. Der Brei war schneller weg als ich gucken konnte, leider gab er sich mit dem  Klecks nicht zufrieden und forderte mehr, also bekam er mehr und das solange bis das Pöttchen leer war! Er hat an diesem Abend bzw. an dem Tag einen Wachstumsschub gehabt, zusätzlich befindet sich der kleine Mann im Schub UND die Zähne quälen ihn.
ABER, mein Fazit, ihm schmeckt der Brei. ich werde ihn nun auch öfter machen und vielleicht auch noch andere Babybrei Rezepte suchen und ausprobieren! Wie ihr wisst, ich bin sehr probierfreudig!

In diesem Sinne auf Wiedersehen.

Eure

Merken

Merken

Merken

Koch Mittwoch #9 – mal was anderes

Diese Woche heißt es mal nicht kochen.
Ich habe in den letzten Tagen immer wieder mal neue Anschaffungen getätigt.
Zum einen hat es was mit Essen zu tun, zum anderen aber doch wieder weniger. Pupsi bekommt von mir morgens und abends einen Getreidebrei wo ich einfach nur noch Pre oder Wasser hinzu geben muss bzw. kann. Da ich aber diese beiden Breie nur für morgens und auch abends (Milchbrei) benötige und nicht am Nachmittag den Getreidebrei mische, gebe ich Pre dazu. Pre das ist das Milchpulver von Geburt an, falls sich damit jemand nicht so gut auskennt.

Durch vieles durchprobieren der Brei Pulver Industrie, haben wir uns letztendlich für diese Marke und diesen Brei entschieden. Pupsi verträgt es super und man kann ihn auch mit Vollmilch machen.

IMG_2569
Feiner Grieß für morgens, 7 Korn Flocken für abends und Kinderkekse bzw. Bebivita Bärenkekse für nachmittags oder zwischendurch

Nachmittags gibt es mittlerweile eher selten Brei, da wir auch des Öfteren eher mal unterwegs sind und er dann lieber mal Kekse knabbern kann, nachdem die Bärenkekse von Bebivita so gut hier angekommen waren, entschied ich mich diesmal für Alete Kinderkekse. Sie sind genau so verpackt wie die Bebivita Kekse, schmecken nur etwas anderes. (Ja, ich habe einen Keks probiert.)

 

 

 

IMG_2568

Als könnte ich meinem Spatzen nur Brei und Kekse gönnen. Ich weiß nicht ob es allzu gesund ist, aber ich habe mir diese Quetschis nur für Unterwegs gekauft. Als ich Anfang Juli bei meiner Freundin zu Besuch war, hatte sie Quetschis vom Aldi da. Mein Sohn durfte eins Probieren und fand die lecker. Also hat der Mann meiner Freundin ganz viele gekauft  (Alle ab 6 Monate Erdbeere Banane oder so) und gab sie mir. Pupsi war glücklich und ich hatte etwas zum ausprobieren.
Ein paar Tage später war ich im Real um die Quetschi Löffel zu kaufen. Die Löffel Spitze ist aus Silikon und lässt sich super einfach auf das Quetschi drehen um das Kind damit zu füttern.

Nun folgt das wichtige Thema trinken:
Bisher hat Puspi aus den Trinklernbechern von Nuk getrunken. Allerdings war und ist es mir immer zu doof, ihm die Flasche in den Mund zu stecken, so dass er trinkt. Er hält sie zwar fest aber das war´s dann auch. Er spielt dann damit lieber herum und wirft sie schließlich auf den Boden. Bis ich dann viel gutes von dem Nuk Magic Cup gehört habe. Das hat mich dann dazu veranlasst, mir einen Magic Cup zu besorgen und da ich mich zwischen 2 verschiedenen Bechern nicht entscheiden konnte und auch Pupsi beide Verpackungen wortwörtlich in den Einkaufswagen zog, kaufte ich beide!

 

 

Links steht der Trainer Cup einmal aufgebaut und dieser auch einmal in allen Einzelteilen und rechts steht unser Magic Cup auch diesen habe ich in alle Einzelteile zerlegt. Zwischen beiden Bechern liegt genau 1€ Unterschied. Magic Cup lag bei 9,99€ während der Trainer Cup einfach mal 8,99€ gekostet hat! Bei beiden Bechern befinden wir uns noch in der Test Phase und einen Erfahrungsbericht werde ich hierzu noch verfassen, seid also gespannt.

So, das war es auch schon wieder. Zum kochen gehört nicht nur das kochen selbst, das Trinken ist genau so wichtig und auch die anderen Mahlzeiten ausser das Mittagessen.
Das ist unser Stand der Dinge, ich werde genauso weiter machen wie ich begonnen habe.

Habt ein schönes Bergfest und bis nächste Woche.

IMG_0309