Vorstellung eines Spiels

Vor kurzem wurde ich mal gefragt, was wir so an Spielen schon spielen können. Also, ob sich irgendwas ab 18 Monaten schon lohnt zu kaufen. Da entdeckte mein Sohn ein Spiel ab genau diesem Alter im Schrank. Das Spiel habe ich vor einem Jahr durch die Pampers App bekommen, Pampers kaufen, Kassenbons einscannen und Punkte Kassieren. Ab einem bestimmten Punkte Wert konnte man sich dann etwas aussuchen, bei uns wurde es ein HABA Spiel. Das HABA Ringelrei Spiel wird viel umworben, dass man es ohne regeln spielen kann und hinterher dann eben mit regeln.

Produktbeschreibung:
Kinder lieben Spiele, aber Spiele haben Regeln, die zu befolgen sind. Und das müssen Kinder erst einmal lernen. Mit dem HABA-Spiel Ringelrei wachsen Kinder in das Verständnis von Spielregeln hinein. Bei Ringelrei lassen sich die Holzscheiben zuerst frei auf die einzelnen Männchen stapeln. Wenn die Babys das gut können, können sie Schritt für Schritt die einzelnen Spielregeln der drei Spielideen entdecken. Mit dem großen Holzwürfel können auch kleine Kinder schon würfeln. Wenn sie die richtige Farbe für ihr Stapel-Männchen gewürfelt haben, ist die Freude riesengroß. Und wenn sie mal nicht gewinnen können, ist es auch nicht so schlimm. Schließlich kann man gleich nochmal losspielen.

In  der Verpackung sind drei Figuren mit drei Farben enthalten, ebenso jeweils drei Ringe in verschiedenen Größen und ein Farbenwürfel. Mein Sohn spielt noch ohne Würfel, er stapelt also fleissig alle Ringe auf die Figuren und versucht auch schon so langsam nach Farbe und Größe zu sortieren. Das ganze macht ihm großen Spass, er entdeckt dadurch sehr viel und freut sich an seinem Lernfortschritt mit diesem Spiel.

Ebenso klasse finde ich die Alterspanne, die geht nämlich von 1,5 bis 4 Jahre! Also nicht nur ein Spiel für kleinere.

Von meiner Seite kann ich dieses Spiel wärmstens empfehlen, es kostet 19,95€ auf der Offiziellen HABA Seite.

Schaut es euch gerne an, spielt es mit euren Kindern und habt einen tollen Tag bei Regenwetter drin im Trocknen!

Eure

Ein Planschbecken im Test

Der Sommer naht Schritt für Schritt, das heisst, es wird Zeit für ein Planschbecken. Gut daher, dass es jetzt nach und nach in allen möglichen Geschäften Angebote zu Pools und Planschbecken gibt. Unseres ist aus dem Aldi Nord und war auch recht günstig, ich meine im Kopf zu haben das es 10€ gekostet haben sollte, selbst wenn es etwas teurer oder günstiger gewesen war ist der Preis vollkommen in Ordnung!
Unser Planschbecken ist sehr groß, da passen sogar 2 Erwachsene rein, die Maße habe ich allerdings nicht im Kopf. Die Form des Planschbeckens ist ein Wal mit Schwanzflosse und integrierter Dusche um das Wasser so ins Becken zu füllen. Eine Klasse Erfindung wie ich finde!

Das Aufpusten dauert eine Weile, am besten nimmt man dafür eine Elektrische Luftpumpe damit geht es deutlich schneller. Anschliessend kann das Wasser mit Hilfe eines Gartenschlauches ins Becken gefüllt werden, am besten vorher das Planschbecken auf die Wiese stellen.
Ist das Wasser erstmal im Becken, kann das Kind hinzu! Pupsi bekam eine Badehose an, ohne Windel, er schrie erst mal ein kleines bisschen, da das Wasser doch recht kühl war. Nach einiger Zeit und unfreiwilligen Hinsetzen hat er sich an die Temperatur des Wassers gewöhnt und ist immer wieder am planschen gewesen, er hatte sehr viel Spass dabei.
Wie lange er im Wasser war kann ich schlecht sagen, aber er wollte auch gar nicht mehr raus.

Viel gibt es somit auch nicht mehr zu sagen.
Ich finde das Planschbecken ist jeden Cent wert, es macht uns allen Spass und nur das Aufpumpen ist ein Minuspunkt.
4/5 Sternen, da der Spaßfaktor sehr hoch ist.

Eure

Neuvorstellung: Lupilu Windeln

Hallo ihr lieben Mamas da draussen, aber auch die Papas sind hier willkommen. 🙂

Heute stelle ich euch die Windeln von Lidl vor. Die scheinen, in meinen Augen zumindest, neu zu sein.
Ich musste, wie so oft, bei meinen Eltern für Windel nachschub sorgen. Das heisst die Windeln die wir derzeit genutzt haben waren leer, also bin ich Samstag abend mit meinem Vater und Pupsi los zum Einkaufen. Im Real habe ich dann gedacht, nehme ich mal wieder Pampers, leider war die passende Größe nicht da! Was in letzter Zeit sehr oft der Fall war. Die von Wunderbärchen waren mir für ein paar Stück, ich glaube es waren um die 30 Stück für 7€, ich bin mir aber nicht sicher. Die Wunderbärchen Windeln aus dem Real haben mir allerdings nicht so wirkloch zu gesagt.

Als wir beim Real fertig eingekauft haben, sind wir noch für ein paar restliche Sachen ins Lidl gehüpft. Auch dort gibt es mittlerweile die großen Pampers Pakete, leider auch hier nicht in größe 5!
Also musst eich umschwenken und habe mich für die Lupilu Windeln entschieden. 44 Stück bekommt man hier für 6,99, zwar auch hier nicht recht günstig da es sehr wnig im Vergleich zu den Jumbo Paketen von Pampers sind.

Warum ich umgestiegen bin.
DM hat jetzt mittlerweile doch schlecht abgeschnitten, für mein Empfinden, ich kaufte dort die doppelpakte für knapp 11€ und dort ist mir ende letzten Jahres aufgefallen, dass sie extrem nach Chemie stinken. Es ist ein regelrecht penetranter Geruch, den ich kaum ignorieren kann. Er geht durch die Kleidung durch aber übertont den Gestank von Pupsis Schisserchen *lach*. Bei meinen Eltern waren sowieso meist komplett andere Windeln, in letzter Zeit die von Aldi Nord. Aber auch die Vibelle, Aldi Nord Marke, hielt mit der Zeit immer weniger dicht. Pupsis Po war immer feucht und der Body bekam teilweise schon nasse Flecken, also er war nur an einigen Stellen Fleckenweise nass. Ich hoffe, ihr versteht was ich meine.
Umso mehr war ich froh, dass die Packung leer war. Jetzt haben wir seit Samstag, da ich über das Wochenende bei meinen Eltern war, die Lupilu Windeln im Test! Bisher kann ich nichts negatives sagen, aber meist zeigt sich das negative ja auch erst sehr viel später.

IMG_5991

Die Perfekte Windel wird es wahrscheinlich nie geben, aber ich bin schon froh das es so viel Auswahl heutzutage gibt.

In diesem Sinne werde ich nun mein Kind wickeln und noch eine Runde raus gehen! Wir wünschen einen schönen Nachmittag und bis bald 🙂

Eure

IMG_0309

Koch Mittwoch #9 – mal was anderes

Diese Woche heißt es mal nicht kochen.
Ich habe in den letzten Tagen immer wieder mal neue Anschaffungen getätigt.
Zum einen hat es was mit Essen zu tun, zum anderen aber doch wieder weniger. Pupsi bekommt von mir morgens und abends einen Getreidebrei wo ich einfach nur noch Pre oder Wasser hinzu geben muss bzw. kann. Da ich aber diese beiden Breie nur für morgens und auch abends (Milchbrei) benötige und nicht am Nachmittag den Getreidebrei mische, gebe ich Pre dazu. Pre das ist das Milchpulver von Geburt an, falls sich damit jemand nicht so gut auskennt.

Durch vieles durchprobieren der Brei Pulver Industrie, haben wir uns letztendlich für diese Marke und diesen Brei entschieden. Pupsi verträgt es super und man kann ihn auch mit Vollmilch machen.

IMG_2569
Feiner Grieß für morgens, 7 Korn Flocken für abends und Kinderkekse bzw. Bebivita Bärenkekse für nachmittags oder zwischendurch

Nachmittags gibt es mittlerweile eher selten Brei, da wir auch des Öfteren eher mal unterwegs sind und er dann lieber mal Kekse knabbern kann, nachdem die Bärenkekse von Bebivita so gut hier angekommen waren, entschied ich mich diesmal für Alete Kinderkekse. Sie sind genau so verpackt wie die Bebivita Kekse, schmecken nur etwas anderes. (Ja, ich habe einen Keks probiert.)

 

 

 

IMG_2568

Als könnte ich meinem Spatzen nur Brei und Kekse gönnen. Ich weiß nicht ob es allzu gesund ist, aber ich habe mir diese Quetschis nur für Unterwegs gekauft. Als ich Anfang Juli bei meiner Freundin zu Besuch war, hatte sie Quetschis vom Aldi da. Mein Sohn durfte eins Probieren und fand die lecker. Also hat der Mann meiner Freundin ganz viele gekauft  (Alle ab 6 Monate Erdbeere Banane oder so) und gab sie mir. Pupsi war glücklich und ich hatte etwas zum ausprobieren.
Ein paar Tage später war ich im Real um die Quetschi Löffel zu kaufen. Die Löffel Spitze ist aus Silikon und lässt sich super einfach auf das Quetschi drehen um das Kind damit zu füttern.

Nun folgt das wichtige Thema trinken:
Bisher hat Puspi aus den Trinklernbechern von Nuk getrunken. Allerdings war und ist es mir immer zu doof, ihm die Flasche in den Mund zu stecken, so dass er trinkt. Er hält sie zwar fest aber das war´s dann auch. Er spielt dann damit lieber herum und wirft sie schließlich auf den Boden. Bis ich dann viel gutes von dem Nuk Magic Cup gehört habe. Das hat mich dann dazu veranlasst, mir einen Magic Cup zu besorgen und da ich mich zwischen 2 verschiedenen Bechern nicht entscheiden konnte und auch Pupsi beide Verpackungen wortwörtlich in den Einkaufswagen zog, kaufte ich beide!

 

 

Links steht der Trainer Cup einmal aufgebaut und dieser auch einmal in allen Einzelteilen und rechts steht unser Magic Cup auch diesen habe ich in alle Einzelteile zerlegt. Zwischen beiden Bechern liegt genau 1€ Unterschied. Magic Cup lag bei 9,99€ während der Trainer Cup einfach mal 8,99€ gekostet hat! Bei beiden Bechern befinden wir uns noch in der Test Phase und einen Erfahrungsbericht werde ich hierzu noch verfassen, seid also gespannt.

So, das war es auch schon wieder. Zum kochen gehört nicht nur das kochen selbst, das Trinken ist genau so wichtig und auch die anderen Mahlzeiten ausser das Mittagessen.
Das ist unser Stand der Dinge, ich werde genauso weiter machen wie ich begonnen habe.

Habt ein schönes Bergfest und bis nächste Woche.

IMG_0309

Produkttest: Meine Spielzeugkiste

Yuhu wieder teste ich etwas. Diesmal das Internet Portal von Meine Spielzeugkiste.

  • Wie komme ich auf meine Spielzeugkiste?
  • Wie arbeitet diese Seite?
  • Welches Konzept steckt dahinter?
  • Wie zufrieden war ich mit der Seite?
  • Wie leicht ist das Internet Portal zu verstehen?
  • Mein Fazit

Zu Punkt 1:
Auf Meine Spielzeugkiste bin ich aufmerksam geworden, durch einige Personen denen ich bei Instagram folge. Mir kam das Konzept sehr gut rüber und habe mich einmal mit der Sache auseinander gesetzt hatte. Allerdings hatte ich immer den Hintergedanken „Was kostet das ganze? Wie funktioniert das?“ Durch die Seite wurde ich ein wenig schlauer.

Punkt 2:
So kommen wir auch direkt zum 2. Punkt. Die Seite bietet Spielzeug für jedes Alter an, das man über meine Spielzeugkiste ausleihen kann. 3 Spielzeuge kann man sich aussuchen, die man für eine selbst bestimmte Zeit ausleihen kann. So habe ich mich für ein O-Ball Auto, einen Musikbaukasten von Haba und ein Holzpuzzle Auto ausgesucht. Die Spielzeuge werden von den Mitarbeitern der Spielzeugkiste kontrolliert, ob etwas fehlt und sie werden gereinigt, bevor sie weiter verliehen werden. Hat man sich 3 Sachen ausgesucht hat, darf man das Spielzeug so lange „behalten“ bis man es dann zurück schickt, bei einem gekündigten Vertrag des Abos, muss das Spielzeug natürlich vorher wieder zurück geschickt werden.

Punkt 3:
Das Konzept von denen lautet: „Spielzeug zu kaufen, ist teuer und vieles braucht man hinterher auch nicht mehr. Daher bietet meine Spielzeugkiste Spielzeug zum mieten an.“ So habe ich es einfach mal grob zusammen gefasst. Also an sich eine Super Sache, genauso etwas gibt es auch für Kinderkleidung. Findet man eine Sache so toll und das Kind spielt sehr gern damit, kann man dieses Spielzeug auch über die Internet Seite abkaufen, dann wird dieses Spielzeug natürlich nicht zurück geschickt.

Punkt 4 und 5:
Ich war sehr zufrieden mit der Seite. Der Service ist nett und der Versand war rasend schnell. Am 2.6. habe ich meine erste Spielzeugkiste zusammengestellt und am 3.6. kam sie bei mir an. Ich habe die Kiste geöffnet, die wunderschön verpackt war. Die Spielzeuge waren alle eingeschweißt und auch die Altersempfehlung war auf dem Musikbaukasten zu sehen, leider war dieser ab 2 Jahre und konnte nicht bespielt werden. Auch das Puzzleauto, wo ich erst da gesehen habe das es ein Puzzle war, konnte nicht bespielt werden. Dabei gefiel mir dieses Auto am besten! Und halt ein kleines O-Ball Auto, ich hoffe, dass die Firma von O-Ball hier etwas bekannt ist.
Mit dem O-Ball Auto konnte mein Sohn wenigstens ein wenig anfangen und es wurde sofort mit dem Auto gespielt. Es ist nicht zu groß und auch nicht zu klein.
Das Internet Portal fand ich super einfach zu verstehen. Hier ein Klick und da ein Klick und schon hab ich meine Kiste bestellt. Ich habe einen Gratismonat gehabt, den ich aber zum 3.7. wieder gekündigt habe.

Denn, mein Fazit:
ich finde dieses Konzept echt super, allerdings ist es nichts für mich und den kleinen. Ich hab das Gefühl ich steh unter Druck, das Spielzeug rechtzeitig wieder zurück zuschicken.
Die Kiste, wo das Spielzeug mit geliefert wurde, steht auch im Weg. Denn die Kiste wird wieder mit den 3 Spielzeugen zurück geschickt, ein Retoureschein ist beigelegt. Dann folgt noch der Stress, das Riesen Paket zur Post zu bringen. Es passt nicht in meinen Kinderwagen und in den Buggy erst recht nicht. Ein Auto habe ich auch nicht. Das Abo wäre mir zum jetzigen Zeitpunkt aber auch zu teuer und für das Alter meines Sohnes habe ich da sehr wenig gefunden. Ein Puzzle ist vielleicht ab 3 Jahre und das Musik Set war ja ab 2.
Ansonsten kann ich das Konzept Meine Spielzeugkiste sehr empfehlen, wenn es euch ähnlich geht Spielzeug auszuleihen und auch nach einer gewissen Zeit die Sachen einmal zu tauschen. Wenn es auf meinem Konto wieder rund zu geht und ich wieder arbeiten gehe, kann ich mich ja nochmal daran setzen. Bis dahin ist mein Pupsi auch etwas älter und ich kann mehr aussuchen.

Ich hoffe ich konnte euch einen schönen Einblick in die Welt der Spielzeuge geben und auch eine neue Welt öffnen in der man Spielzeug ganz einfach mieten, statt kaufen kann.

Bis dahin alles liebe und bis bald

IMG_0309